Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

20 Jahre: Am Luchweg knattern wieder die Dumper

Zum 20. Vereinsjubiläum laden die Freunde der Dreikantfeilen am 7. Mai nach Adelsdorf ein. Es ist der erste Wertungslauf der Deutschen Dumpermeisterschaft.

Von Kathrin Krüger
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Karl-Heinz Obersteiner, Lutz Grafe und Gottfried Scheeler (v.l.) werben für die Deutsche Dumper-Meisterschaft mit dem ersten Wertungslauf am 7. Mai in Adelsdorf.
Karl-Heinz Obersteiner, Lutz Grafe und Gottfried Scheeler (v.l.) werben für die Deutsche Dumper-Meisterschaft mit dem ersten Wertungslauf am 7. Mai in Adelsdorf. © Kristin Richter

Adelsdorf. Ein großes Transparent im Ort ist nicht zu übersehen: Das Adelsdorfer Dumperteam feiert sein 20-jähriges Bestehen. Am 1. Mai 2003 wurde der Verein gegründet und bald danach auch die Deutsche Dumpermeisterschaft (DDM) veranstaltet. Die Adelsdorfer Besitzer und Freunde der sogenannten Dreikantfeilen, wie die DDR-Fahrzeuge scherzhaft genannt werden, fanden Gleichgesinnte in zahlreichen Orten Ostdeutschlands. Und beschlossen Rennen auszutragen. "Wir sind von Sachsen bis nach Rügen zum Dumperrennen gefahren, haben bis heute vier Meistertitel", sagt Gottfried Scheeler. Zweimal gewann Lutz Grafe, einmal Frank Domsch und einmal sein Sohn Paul.

Ihre Angebote werden geladen...