merken
Großenhain

An Kläranlage Kalkreuth soll gebaut werden

Am Mittwochabend wird zur öffentlichen Verbandsversammlung nach Ebersbach eingeladen.

Der technische Leiter des AZV Lars Hubeny zeigte 2017 im Klärwerk Kalkreuth die Rechenanlage. Hier landen alle Fremdkörper, die in Toiletten geworfen werden, dort aber nicht hineingehören.
Der technische Leiter des AZV Lars Hubeny zeigte 2017 im Klärwerk Kalkreuth die Rechenanlage. Hier landen alle Fremdkörper, die in Toiletten geworfen werden, dort aber nicht hineingehören. © Brühl/Archiv

Ebersbach. Zur öffentlichen Verbandsversammlung des AZV Gemeinschaftskläranlage Kalkreuth wird für Mittwoch, 31. März, um 19 Uhr in die Gemeindeverwaltung Ebersbach eingeladen. Neben Bürgeranfragen und dem Bericht der Geschäftsführerin stehen vor allem die Stellungnahmen zum Entwurf des Wirtschaftsplanes 2021 auf der Tagesordnung. Die Haushaltssatzung soll von den Verbandsräten beschlossen werden.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Weiterführende Artikel

Abwasser fließt neue Wege

Abwasser fließt neue Wege

Die Einlaufhalle der Kläranlage Kalkreuth wird komplett saniert. Wie geht dann in der Zwischenzeit die Abwasserklärung?

AZV senkt Abwassergebühren

AZV senkt Abwassergebühren

Der Kalkreuther Verband kann seine Grundgebühren fast halbieren. Doch das ist nur übergangsweise, heißt es gleich.

Außerdem stehen Investitionen an der Kläranlage Kalkreuth an: die Sanierung der Einlaufhalle mit Gerinne-Sanierung, Maschinentechnik, Elektroinstallation, Rohbau/Ausbau, Türen, Tor und Fenster. Die Sitzung leitet Verbandsvorsitzender Falk Hentschel, Bürgermeister von Ebersbach.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain