merken
Großenhain

Bäcker sammeln den Stollenpfennig

"Satt ist gut. Saatgut ist besser" ist die diesjährige Spendenaktion von Brot für die Welt überschrieben. Bis Weihnachten stehen die Spendendosen in der Stadt.

Seit Mitte November bitten auch in Großenhain Bäcker um den Stollenpfennig. Das ist eine Aktion von Diakonie und Landesbäckerinnung für Brot für die Welt.
Seit Mitte November bitten auch in Großenhain Bäcker um den Stollenpfennig. Das ist eine Aktion von Diakonie und Landesbäckerinnung für Brot für die Welt. © dapd

Großenhain. Jedes Jahr im Advent stehen in gut 530 sächsischen Bäckereien die Spendendosen der Aktion Stollenpfennig. Die Diakonie Sachsen und der Landesinnungsverband Saxonia des Bäckerhandwerks rufen Kunden gemeinsam dazu auf, beim Brot- und Stollenkauf das Wechselgeld zu spenden. So seit Mitte November auch in Großenhain, u. a. bei den Bäckern Faust und Brodauf.

Weiterführende Artikel

"Die Stollenpakete sind dieses Jahr kleiner"

"Die Stollenpakete sind dieses Jahr kleiner"

Wegen Corona. Aber trotzdem verkaufen Bäckereien viel Süßgebäck. Eine Umfrage im Landkreis Meißen.

Der Erlös aus den Spendendosen kommt Entwicklungsprojekten des Hilfswerks Brot für die Welt zugute. Seit 1994 wird der Stollenpfennig erbeten. Es ist die 27. Aktion. In diesem Jahr steht die Sammlung unter dem Motto "Satt ist gut. Saatgut ist besser". 2020 soll Menschen in Kenia und anderen Ländern geholfen werden, lebenswichtige Nahrungspflanzen aus eigenem Saatgut anzubauen. "Wer sich selbst versorgen kann, führt ein Leben in Würde", heißt es bei Brot für die Welt.

UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand
Willkommen im UnbezahlbarLand

Was ist eigentlich das Unbezahlbarland? Warum ist der Landkreis Görlitz Unbezahlbarland? Hier finden Sie alle Infos.

Die sächsische Spendensammlung läuft bis Weihnachten und wurde initiiert durch den Gedanken, dass es hierzulande Stollen gibt, während andere nicht einmal Brot haben. (SZ/krü)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain