Meißen
Merken

Bagger durchtrennt Stromleitung

Ein Baggerfahrer (50) hat am Montagmorgen bei Arbeiten auf einem Feld an der Elbgaustraße eine Oberleitung durchtrennt.

 0 Min.
Teilen
Folgen
© Paul Glaser (Symbolfoto)

Coswig. Durch den Funkenschlag geriet ein Teil des Feldes in Brand. Außerdem war die Stromversorgung in dem Bereich für kurze Zeit unterbrochen. Es entstand Sachschaden in noch nicht bekannter Höhe. Die Polizei ermittelt wegen fahrlässiger Brandstiftung. (SZ)

Zwei Verletzte bei Zusammenstoß

Weinböhla. Bei einem Verkehrsunfall auf der Moritzburger Straße haben eine Fußgängerin (10) und ein Radfahrer (16) Verletzungen erlitten. Die Zehnjährige wollte die Moritzburger Straße nahe der Einmündung der Spitzgrundstraße überqueren. Dabei stieß sie mit dem 16-Jährigen zusammen, der auf der Straße mit dem Rad in Richtung Ortszentrum unterwegs war. Beide stürzten, wobei das Kind leichte und der Jugendliche schwere Verletzungen davontrugen. Der Sachschaden wurde mit rund 150 Euro angegeben. (SZ)

Fahrrad aus Keller gestohlen

Radebeul. Unbekannte haben in den vergangenen Tagen ein Fahrrad aus einem Keller eines Mehrfamilienhauses im Bereich zwischen Maxim-Gorki-Straße und Meißner Straße gestohlen. Die Täter verschafften sich auf unbekannte Weise Zugang zum Keller und öffneten die Tür des Kellerabteils. Sie entwendeten das E-Bike im Wert von rund 2.500 Euro. Angaben zum Sachschaden liegen bislang nicht vor. (SZ)

Auto zerkratzt

Strehla. Unbekannte haben am Wochenende an der Reußner Straße den Lack eines DFSK zerkratzt. Die Täter hinterließen einen Schaden an der Beifahrerseite und am Heck des Pkw. Die Höhe des Sachschadens wurde mit rund 2.000 Euro beziffert. (SZ)

Anzeige
Hier könnt Ihr VIP-Tickets für das nächste Dyamo-Ligaheimspiel gewinnen!
Hier könnt Ihr VIP-Tickets für das nächste Dyamo-Ligaheimspiel gewinnen!

Unter allen Abonnenten von Sächsische.de verlosen wir ab sofort 1x2 VIP-Tickets für das Heimspiel der SG Dynamo Dresden gegen den BVB II! Hier gibt es alle Infos.

Mit Reh kollidiert

Großenhain. Auf der K 8514 ist am späten Montagabend ein BMW (Fahrer 50) mit einem Reh kollidiert. Der 50-Jährige war zwischen Strauch und der B 101 unterwegs, als unvermittelt das Tier die Fahrbahn überquerte und vom Wagen erfasst wurde. Das Reh flüchtete. Am BMW entstand ein Schaden in Höhe von rund 2.500 Euro. (SZ)

Mopedfahrer vor Kontrolle geflohen

Schönfeld. Am Montagnachmittag ist ein Mopedfahrer vor einer Kontrolle geflohen.
Polizisten wollten den Mann auf der Straße Am Schäferteich kontrollieren, da sich an dem Moped kein Kennzeichen befand und der Fahrer ohne Helm unterwegs war. Dieser beschleunigte jedoch und fuhr mit hoher Geschwindigkeit davon. Dazu nutzte er auch Wald- sowie Feldwege und konnte über diese entkommen. Aufgrund der gefahrenen Geschwindigkeiten besteht der Verdacht, dass das Moped baulich verändert worden war.
Die Beamten ermitteln nun unter anderem wegen verbotenen Kraftfahrzeugrennens. In dem Rahmen wird geprüft, ob ein 17-jähriger Deutscher der Fahrer des Mopeds war. (SZ)

Gegen geparkten Golf gestoßen

Strehla. Am späten Montagnachmittag hat eine 52-Jährige auf der Julius-Scharre-Straße einen VW Golf beschädigt. Die Frau war mit einem Opel Corsa unterwegs und stieß dabei gegen den Golf. Es entstand ein Sachschaden von rund 2.000 Euro. (SZ)