merken
Großenhain

Bahnhof Ebersbach – Bilder statt Ausstellung

Auf dem Weihnachtsmarkt wollten Bastelfreunde eigentlich das Ergebnis ihrer Arbeit öffentlich vorstellen. Das fällt nun aus. Doch das Modell steht.

Der nachgebaute Ebersbacher Bahnhof in Miniatur. So gab es ihn nur auf Plänen.
Der nachgebaute Ebersbacher Bahnhof in Miniatur. So gab es ihn nur auf Plänen. © Ulrike Scholz

Ebersbach. Die Bastelfreunde aus dem Ort wollten zum Weihnachtsmarkt am dritten Advent gern den Stand der Arbeiten an ihrem Projekt „Bahnhof Ebersbach“ zeigen. Und endlich verraten, wer die fleißigen Macher sind, die dahinter stecken. Seit dem Frühjahr basteln sie an einem Nachbau des Bahnhofs Ober-Mittelebersbach, den es nur in Plänen gab. Pläne, die im Besitz von Ulrike Scholz sind. Die Nordostbahn sollte ab den 1930er Jahren im Dorf Halt machen. Doch gebaut wurden letztlich durch die Zeitumstände nur der Bahndamm und das Bahnhofsgelände.

"Neben unserer Anlage hätte es zur Ausstellung so manche Überraschung zum Thema Eisenbahn gegeben", sagt Ulrike Scholz, die sich als Inhaberin eines Werkzeugbaubetriebes mit Modellbau auskennt. Doch 2021 soll alles nachgeholt werden.

Anzeige
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA
Unschlagbare Schnäppchen bei NORMA

Ab dem 18. Januar gibt es bei NORMA wieder zahlreiche Rabattaktionen. Hier finden Sie die besten Angebote und Aktionsprodukte aus dem aktuellen Prospekt.

Was ist inzwischen passiert? Im Rahmen der Möglichkeiten konnte sich der kleine Kreis der Mitstreiter nur gelegentlich treffen - eingeschränkt durch Corona. Dank moderner Medien wussten sie, sich aber zu helfen. "Dennis und Papa Mirco haben die schweren technischen Probleme des Bahnbaues wie Verkabeln, Verdrahten des Steuerpultes und Anschließen einer beweglichen Schranke gemeistert", erzählt Ulrike Scholz. Eine gesponserte Lokomotive wurde instandgesetzt und fährt schon auf dem Bahnhofsgelände hin und her.

Carlo und Mama Ines haben sich dem Außengelände, der Brücke und dem Bach Heidelache verschrieben, die auf der Modellplatte nachgeahmt werden. Für das Bahnhofsgebäude wurden mit Lutz Otto aus Nünchritz, einem versierten Modellbauer, verschiedene Varianten erarbeitet. "Da es das Gebäude in Wirklichkeit nicht gab, sind wir also frei und orientieren uns etwas an dem heutigen Gebäude von Familie Tennert, das sich am Bahndamm befindet", so Ulrike Scholz.

Mit ganz viel Liebe zum Detail und wachsendem Geschick werden Gleise eingeschottert, Bäume gezaubert, Schuppen und weitere kleine Gebäude gebaut. Besonders stolz sind die Macher, wenn ihnen weitere Schritte und schöne Details gelungen sind. Die Ebersbacher hätten ihren Arbeitsstand gern schon öffentlich vorgestellt und hoffen auf eine baldige Gelegenheit dazu.

Liebevolle Details schmücken die Eisenbahnplatte.
Liebevolle Details schmücken die Eisenbahnplatte. © privat Ulrike Scholz
So wurde der Bahndamm mit Brücke und Heidelache modelliert.
So wurde der Bahndamm mit Brücke und Heidelache modelliert. © privat Ulrike Scholz
Das ist eine Vorarbeit für die Gleisanlage.
Das ist eine Vorarbeit für die Gleisanlage. © privat Ulrike Scholz
Mike und Dennis beim Verkabeln.
Mike und Dennis beim Verkabeln. © privat Ulrike Scholz
Carlo beim Kleben.
Carlo beim Kleben. © privat Ulrike Scholz
So sieht die Rampe nun fertig aus.
So sieht die Rampe nun fertig aus. © privat Ulrike Scholz

Ganz unbemerkt blieb das Hobby der jüngeren und älteren Ebersbacher freilich nicht. Im Sommer konnten Ulrike Scholz und Lutz Otto das Projekt den örtlichen Senioren vorstellen. Ein wenig später bei einem Klassentreffen gab es ebenso viele Fragen und offene Ohren für das Vorhaben. Dazu wurde ihr Vortrag mit Wissenswertem und lustigen Anekdoten rund um die Eisenbahn mit viel gesponsertem Material belohnt. "Unsere Mitstreiter haben sich begeistert darauf gestürzt, und das Eine oder Andere wird sicher und mit viel Witz und Freude auf der Anlage wiederzufinden sein", ist sich Ulrike Scholz sicher.

Wie geht es nun weiter? Die Ebersbacher wollen den Mut nicht verlieren und arbeiten auf den Tag hin, an dem sich die Menschen wieder ungezwungen treffen können. Leider sind die Mitstreiter, die sich mit dem geschichtlichen Hintergrund und dem Infomaterial befassen wollen, noch nicht zum Zuge gekommen. Dafür brauche es noch Gespräche, heißt es. Ebenso fehlen zum Ausstellen noch viele Kleinigkeiten wie Füße unter die Module, eine Abdeckung über der Anlage und Faltblätter mit den wichtigsten Informationen.

Weiterführende Artikel

Neuer Ebersbacher Bahnhof - in Mini

Neuer Ebersbacher Bahnhof - in Mini

Die durch Corona erzwungene Bewegungseinschränkung bringt Bastler auf tolle Ideen. In Ebersbach entsteht derzeit ein Diorama.

Vom Ebersbacher Heimat- und Mühlenverein gibt es ebenfalls noch einen tollen Vorschlag. Aber da sei noch nichts Genaueres mitzuteilen, so Ulrike Scholz. Der Plan bleibt, die Freude an der Modelleisenbahn und zum Handwerkeln zu fördern. Wenn 2021 wieder mehr Normalität eingezogen ist, wird die Arbeit am Bahnhof mit Eifer fortgesetzt. Der Wunsch der Bastler ist, dass das Modell in der Gemeindeverwaltung ausgestellt wird.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain