merken
Großenhain

Bahnhofsstraße in den Herbstferien dicht

Der Wülknitzer Pflaster- und Straßenbau wird einen Teil der Zufahrt zum Großenhainer Bahnhof instand setzen. Gerechnet wird mit zwei Wochen Sperrung.

Voraussichtlich ab 18. Oktober wird die Bahnhofstraße zwischen Mozartallee und Herrmannstraße mit einer neuen Deckschicht versehen.
Voraussichtlich ab 18. Oktober wird die Bahnhofstraße zwischen Mozartallee und Herrmannstraße mit einer neuen Deckschicht versehen. © Norbert Millauer

Großenhain. Eine weitere Straßensperrung ist in der Stadt zu erwarten: Vom 18. bis 30. Oktober soll die Bahnhofsstraße zwischen Mozartallee und Herrmannstraße einen neuen Belag bekommen. Der Technische Ausschuss hat den Auftrag für rund 56.000 Euro jetzt an die P+S Pflaster- und Straßenbau GmbH Wülknitz vergeben. Vier Angebote hatten in der Ausschreibung vorgelegen. Finanziert werden die Arbeiten mit Mitteln aus dem sächsischen Finanzausgleichsgesetz.

Weiterführende Artikel

Bahnhofstraße kriegt neuen Belag

Bahnhofstraße kriegt neuen Belag

Schwerlastverkehr und Busse haben tiefe Risse verursacht. Die werden mit einem neuen Verfahren nun beseitigt. Verkehrsbehinderungen sind absehbar.

Eine verstärkte Rissbildung macht die Sanierung notwendig. Die Sachsen-Energie AG plant vor Baubeginn das Verlegen von Leerrohren für die spätere Breitbandversorgung in dem Bereich. Der Cottbuser Bahnhof bleibt in der Zeit über die Bahnhofsstraße aus Richtung Landmaxx und über die Herrmannstraße weiter erreichbar. Zu hoffen ist, dass zu dem Zeitpunkt andere Straßensperrungen wie auf der Öhringer Straße und der Martin-Scheumann-Straße abgeschlossen sind.

Autohaus Dresden
Eines der besten Autohäuser in Deutschland
Eines der besten Autohäuser in Deutschland

Dresden braucht starke und innovative Unternehmen, wie das Autohaus Dresden. Der Opelhändler ist seit über 25 Jahren tief mit der Region verwurzelt.

Mehr zum Thema Großenhain