merken
Großenhain

Corona in Kita und Hort in Ebersbach

Die Gemeinde hat am Freitag die Eltern informiert. Beide Einrichtungen sind weiter offen.

In Ebersbacher Kindereinrichtungen sind Erzieherinnen auf Corona positiv getestet worden.
In Ebersbacher Kindereinrichtungen sind Erzieherinnen auf Corona positiv getestet worden. © Kristin Richter

Ebersbach. In der Kita Mühlenwichtel in Ebersbach und im Kalkreuther Grundschulhort sind jeweils eine Mitarbeiterin auf Corona positiv getestet worden. Das gab die Gemeinde am Freitag auf ihrer Homepage bekannt. Über das Testergebnis sei sie am Donnerstagnachmittag informiert worden.

Nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt wurde festgelegt, dass beide Einrichtungen ab Montag geöffnet bleiben. In der Kita werden die Kinder der kleinen Gruppe sowie der Mittelgruppe nach Festlegung durch das Gesundheitsamt Meißen bis 27. November unter Quarantäne gestellt, da sie als Kontaktpersonen eingestuft werden. Hierzu erfolge eine separate Kontaktaufnahme mit jedem Haushalt durch das Gesundheitsamt.

Anzeige
Prachtvolle Geschenkidee zu Weihnachten:
Prachtvolle Geschenkidee zu Weihnachten:

Zeitreisen verschenken mit TimeRide. Alle Gutscheine einlösbar an allen TimeRide Standorten in Berlin, Dresden, Frankfurt, Köln und München.

Einzelne Erzieherinnen, die ebenfalls als Kontaktperson eingestuft wurden, werden ebenfalls unter Quarantäne gestellt. Die Gemeinde als Träger der Kita hat alle übrigen Mitarbeiter am Freitag testen lassen. Im Laufe des Montags sind die Ergebnisse zu erwarten, die erforderlichenfalls weitere Auswirkungen ab Dienstag haben können, heißt es aus der Verwaltung.

Im Hort werden die Kinder der Klasse 1b bis 27. November unter Quarantäne gestellt. Auch sie sind Kontaktpersonen. Wie bei der Kita erfolgt eine separate Kontaktaufnahme mit jedem Haushalt.

Weiterführende Artikel

Wie weiter mit Corona in Ebersbach?

Wie weiter mit Corona in Ebersbach?

Im Kalkreuther Hort und in der Kita Mühlenwichtel gab es positiv Getestete. Nun liegen neue Ergebnisse vor.

Einzelne Erzieherinnen, die ebenfalls als Kontaktperson eingestuft worden sind, werden ebenfalls bis Freitag unter Quarantäne gestellt. Die Gemeinde als Träger des Hortes lässt auch hier alle übrigen Mitarbeiter am Montag testen. „Nach Vorliegen dieser Ergebnisse könnte es im Laufe der Woche weitere Auswirkungen auf den Betrieb des Hortes geben“, so Bürgermeister Falk Hentschel in der Information. (SZ/krü)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain