merken
Großenhain

Das kleinste Polizeirevier

Für die Direktion Dresden ist Großenhain ein Winzling. Dennoch arbeiten hier 61 Mitarbeiter. Mit ihrem Alter sind sie das jüngste Landrevier.

Revierchefin Sandra Geithner (vorn) mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Großenhainer Hauptmarkt.
Revierchefin Sandra Geithner (vorn) mit ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf dem Großenhainer Hauptmarkt. © Foto: Kristin Richter

Großenhain. Dort, wo in Zukunft das neue Polizeirevier an der Meißner Straße/Ecke Mozartallee entstehen soll, wurde während der archäologischen Ausgrabungen zum ersten Mal ein Teil der rund 800 Jahre alten Zwingermauer der Stadt gefunden. Das ist eine kleine Sensation. Anlässlich dieser Entdeckung schaute auch die Polizeidirektion Dresden mal in einer Presseinfo auf ihr kleinstes Revier.

Anzeige
Einfach besser verkaufen - mit App & Run
Einfach besser verkaufen - mit App & Run

Unternehmen aufgepasst! Die BMR Software & Projekte GmbH bietet hochwertige Software-Lösungen und kompetente Beratung.

Es befindet sich im Herzen der Stadt und vis á vis zum Rathaus. Einst ein Gasthof, zog im April 1952 mit dem Volkspolizeikreisamt erstmal eine Polizeibehörde in das Gebäude am Hauptmarkt. Seit der Wiedervereinigung trägt der Standort den Namen Polizeirevier Großenhain.

Von 61 Bediensteten im Haus sind 56 Personen im Vollzugsdienst. Die Polizistinnen und Polizisten sorgen für die Sicherheit von rund 34.000 Einwohnern, die in der Großen Kreisstadt Großenhain sowie den Gemeinden Priestewitz, Ebersbach, Thiendorf, Lampertswalde und Schönfeld leben, heißt es aus der Polizeidirektion.

Pro Jahren bearbeitet das Kollegium im Durchschnitt 1.200 Fälle in dem ländlich geprägten Raum. Der letzte herausragende Fall im Bereich des Reviers geschah im Juni 2020. Damals fand man einen Mann leblos in einem Wald. Wenig später nahmen die Ermittler zwei Frauen sowie zwei Männer fest, die im Verdacht stehen, das Opfer getötet zu haben.

Großenhain ist nicht nur klein, sondern auch jung: Mit einem Altersdurchschnitt von 44 Jahren ist das Polizeirevier das altersmäßig jüngste Landrevier im Bereich der Polizeidirektion Dresden. Dabei ist der jüngste Streifenbeamte 21 Jahre alt, der älteste 60. Zum Revier gehört auch der Polizeistandort Thiendorf, auf dem zwei Bürgerpolizisten ihren Dienst tun. Drei weitere Bürgerpolizisten arbeiten in Großenhain.

Weiterführende Artikel

Polizei fängt Schafe ein

Polizei fängt Schafe ein

In Coswig laufen etwa 15 Schafe durch die Straßen. Die Polizei rückt zu einem ungewöhnlichen Einsatz aus.

Gewalt gegen Sachsens Polizei nimmt zu

Gewalt gegen Sachsens Polizei nimmt zu

2020 hat die Gewalt gegen Polizisten stark zugenommen. Die Gewerkschaft der Polizei sieht die Beamten als "Prellbock" für den Frust.

Polizei verfolgt Radler und entdeckt Drogen

Polizei verfolgt Radler und entdeckt Drogen

In Kamenz flüchtete ein 25-Jähriger vor einer Kontrolle. Einsatzkräfte fanden ihn weniger später in einer Wohnung - und noch einiges mehr.

Den Beamten stehen sechs Funkstreifenwagen, zwei Transporter, zwei Zivilfahrzeuge und ein Elektro-Auto zur Verfügung. Zudem befindet sich im Fuhrpark des Polizeireviers ein Caddy, der speziell für kriminaltechnische Arbeiten umgebaut wurde. (SZ/krü)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain