merken
Großenhain

Die Börsen-Bosse auf Platz sieben

Die Gruppe des Werner-von-Siemens-Gymnasiums Großenhain gehört zu den Spitzen-Teams im Kreis beim Planspiel Börse. Noch besser sind die Meißner.

Beim Planspiel Börse lernen Schüler, fiktives Geld gut anzulegen. Das ist ein Wettbewerb der Sparkassen.
Beim Planspiel Börse lernen Schüler, fiktives Geld gut anzulegen. Das ist ein Wettbewerb der Sparkassen. © Symbolfoto: dpa

Großenhain. Die Börsen-Bosse vom Siemens-Gymnasium schafften es locker unter die zehn besten Gruppen des Kreises im 38. Planspiel Börse der Deutschen Sparkassenorganisation. 150 Teams hatten sich allein im Landkreis an dem deutschlandweiten Wettbewerb beteiligt, der nun zu Ende ging. Bei dem Planspiel besteht das Ziel darin, einen fiktiven Geldwert von 50.000 Euro durch kluges Anlegen an der Börse maximal zu erweitern.

Mit einem Abschluss-Depotwert von 69.493 Euro konnte das Team Cum_Ex des Gymnasiums Franziskaneum Meißen im Landkreis den Sieg einfahren, teilt Sparkassensprecher Ralf Krumbiegel mit. Damit belegen die Schüler in der gesamtdeutschen Wertung den beachtlichen sechsten Platz – in der Nachhaltigkeitswertung sogar den ersten.

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.

Den zweiten, dritten und sechsten Platz im Landkreis erkämpften sich ebenfalls Gruppen vom Meißner Franziskaneum. Der vierte Platz ging ans Lößnitzgymnasium Radebeul, der fünfte ans BSZ Riesa. Knapp hinter dem Großenhainer Gymnasium kam die Oberschule Nünchritz als Achte ins Ziel.

In einer Mischung aus Fiktion und Realität wurde in den Gruppen das Handeln an einer Wertpapierbörse simuliert. Dadurch können sich die Teilnehmer viel Wissen rund um Börse, Aktien und Wertpapiere aneignen, so Krumbiegel. Für jede Spielgruppe wurde ein Wertpapier-Depot mit dem fiktiven Startkapital von 50.000 Euro eingerichtet. Das Gymnasium Großenhain ist schon viele Jahre an diesem Wettstreit beteiligt.

Weiterführende Artikel

Planspiel Börse startet wieder

Planspiel Börse startet wieder

Auch für Erwachsene gibt es den Wettbewerb der Sparkasse. Im Dezember stehen die Sieger fest. Die gewinnen schöne Preise.

Lieber nicht zocken

Lieber nicht zocken

Neuntklässler der Oberschule Am Schacht sind beim Planspiel Börse gut dabei. Dennoch fällt ihr Urteil anders aus als gedacht.

„Die Schüler haben gezeigt, wie man verantwortlich mit Geld umgeht – und damit die Philosophie der Sparkassen umgesetzt“, so Rainer Schikatzki, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Meißen. „Ein besonderer Dank gilt allen Lehrkräften, welche das Planspiel erneut mit großem Engagement unterstützt haben.“ Die Sieger können sich je Teammitglied auf Wunschgutscheine von 100 Euro, die Zweitplatzierten von 75 Euro und die Drittplatzierten von 50 Euro freuen. Und für alle anderen Teammitglieder der Plätze vier bis zehn gibt es 25 Euro. Aufgrund der aktuellen Situation werden die Preise jedoch nicht persönlich übergeben, sondern zugesandt. (SZ/krü)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain