merken
PLUS Großenhain

Die Krause Event & Gastro mietet das Palais

Ab 1. Mai soll die Neuvermietung in Zabeltitz starten. Das Großenhainer Kulturschloss sorgt aber weiter für die Kultur im städtischen Objekt.

Das Palais wird gastronomisch künftig von der Krause Event & Gastro GmbH & Co. KG bewirtschaftet.
Das Palais wird gastronomisch künftig von der Krause Event & Gastro GmbH & Co. KG bewirtschaftet. © Brühl/Archiv

Zabeltitz. Seit zehn Jahren gehört das Palais mit dem Barockgarten zur Stadt Großenhain. Zehn Jahre lang bewirtschaftete das Kulturzentrum Großenhain das Haus mit seinem Palais-Café. Doch nun hat der Stadtrat eine Neuvermietung beschlossen. Ab 1. Mai soll die Krause Event & Gastro GmbH & Co. KG die Gastronomie mieten.

Dahinter verbirgt sich seit Jahresbeginn 2020 die Schützenhaus Eventgroup von Thomas Krause, die nun eine neue Rechtsform hat. Seine Event und Gastro GmbH liefert bereits für Veranstaltungen im Alten Schloss das Catering. Nun hat die Gesellschaft das Palais als siebentes Objekt in seinem Portfolio - neben Schützenhaus, Remontehalle, Mückenschänke, Badgastronomie, Schloss Schönfeld und der Badgastronomie in Goltzscha.

Anzeige
Im Garten ein Zuhause für Wildbienen
Im Garten ein Zuhause für Wildbienen

Mauerbienen stechen nicht, leisten aber einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung von Obstbäumen, Wildblumen und Kulturpflanzen.

Das Kulturschloss hatte der Stadt als Palais Eigentümerin das Mietverhältnis zum Jahresende 2020 gekündigt. Die Ausübung des Gewerbes sei nicht mehr gewünscht, heißt es in der Stadtratsvorlage. Tatsächlich hat das Kulturzentrum die Aufgabe wegen Personalmangels nicht mehr bewältigen können. Es gab daraufhin eine öffentliche Ausschreibung. Die GmbH von Thomas Krause und seinen Söhnen war der einzige Interessent.

Im Lockdown kein Mietzins

Für die neuen Mieter ergeben sich mit dem Palaisbetrieb Synergieeffekte. Das Know-how kennen die Krauses auch aus Schloss Schönfeld. Für das Palais gäbe es in diesem Jahr schon private Buchungen. Das historische Objekt im Barockpark Zabeltitz wird für Feiern, vor allem Hochzeitsfeiern, genauso gern gewählt wie das Schönfelder Traumschloss. Das kulturelle Angebot im Palais soll aber weiterhin das Kulturschloss bewerkstelligen. Dafür gibt es auch schon einen veröffentlichten Jahreskulturplan.

Allerdings ist nicht klar, wann der wegen Corona umgesetzt werden kann. Auch für die neuen Gastro-Mieter ist das ein Risiko. Deshalb enthält der Vertrag mit der Stadt auch folgenden Passus: "Bei behördlichen Anordnungen, die den Betrieb nachhaltig beeinträchtigen (insbesondere Lockdown, Shutdown, Einschränkungen durch Hygienekonzepte), kann der Mietzins befristet bis zu 100 Prozent von der Vermieterin erlassen werden." Die Entscheidung darüber obliegt dem Oberbürgermeister.

Die Krause Event & Gastro GmbH mietet Flächen von insgesamt fast 1.000 Quadratmeter. Eine monatliche Kaltmiete von 1.000 Euro wurde ganzjährig vereinbart. Der Mietzins entspricht damit 1,11 Euro pro Quadratmeter. Der ortsübliche Mietzins liegt laut Gutachterausschuss bei zwei bis vier Euro. Auf diese Größe wurde verzichtet, da es keine weiteren Interessenten für die Anmietung gab, heißt es in der Vorlage. Allerdings kommen noch die Betriebskosten dazu, sodass monatliche Zahlungen von 2.500 Euro fällig werden.

Weiterführende Artikel

Schützenhaus mietet vielleicht das Palais

Schützenhaus mietet vielleicht das Palais

Auf die Ausschreibung für die Gastronomie in Zabeltitz fand sich niemand. Die Schützenhaus Eventgroup kann es sich mit einer Bedingung vorstellen.

Im Palais bestehen auch weiterhin die Zabeltitz-Information und das Standesamt der Stadt Großenhain. Der Gewerberaum-Mietvertrag umfasst 148 Quadratmeter Kellergeschoss, 186 Quadratmeter Erdgeschoss, inklusive Terrasse, 300 Quadratmeter erstes Obergeschoss und 261 Quadratmeter zweites Obergeschoss. Mitvermietet wird die festeingebaute Küchenanlage mit Geräten, die optionale Bestuhlung auf der Freiterrasse und das Interieur im Saal. Die Vermietung ist vorerst bis Ende 2023 abgeschlossen. Bürgermeister Tilo Hönicke dankte im Stadtrat den neuen Mietern für ihren Enthusiasmus.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain