Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Großenhain
Merken

Filmfest Zabeltitz zeigt auch Historisches aus dem Ort

An zwei Abenden waren im Bauernmuseum Filme und Dokumentaraufnahmen aus Zabeltitz zu sehen.

Von Kathrin Krüger
 1 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Mitarbeiter Andreas Peschel im Bauernmuseum Zabeltitz bei der Ankündigung des Filmfestes.
Mitarbeiter Andreas Peschel im Bauernmuseum Zabeltitz bei der Ankündigung des Filmfestes. © Kathrin Krüger

Zabeltitz. Trotz der Wetterkapriolen auch im Barockdorf fand im Bauernmuseum in der Vorwoche das Filmfest statt. An zwei Abenden wurden bei freiem Eintritt nicht nur zwei Spielfilme geboten. Es gab auch seltene Aufnahmen vom DEFA-Augenzeugen aus dem Jahr 1947 u.a. über Adelsdorf und aus dem Jahr 2003 über die damalige Saisoneröffnung im Zabeltitzer Bauernmuseum. Wetterbedingt fanden die Aufführungen nicht wie geplant Open Air, sondern auf dem Heuboden statt. Rund 50 Besucher kamen.

Das Filmfest wurde in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Heimatpflege Röderaue und dem Dresdner Verein Kino über Land e.V. veranstaltet. Dieser sucht weiter historische Aufnahmen aus privaten Beständen. Ebenso das Bauernmuseum, das etwa vier, fünf alte Filmaufnahmen von Zabeltitz hat. "Wir haben mal was Neues ausprobiert und würden das gern wiederholen", so Jens Schulze-Forster, Leiter der städtischen Museen Großenhain.

  • Kontakt: 03522 304174.