merken
PLUS Großenhain

Franks Feuerwehr fährt nicht mehr

Frank Walther hat das Gewerbe für sein beliebtes Auto abgegeben. Es erfreute manche private Feier. Doch ein ähnliches Gefährt ist leider auch kein Ersatz.

Die Atze-Feuerwehr kann Franks Fahrzeug leider nicht ersetzen.
Die Atze-Feuerwehr kann Franks Fahrzeug leider nicht ersetzen. © Anne Hübschmann

Großenhain. Frank Walthers Feuerwehr steht in Zschieschen seit April nur noch in der Garage. Der Großenhainer hat mit seinem Ruhestand das Gewerbe dafür aufgegeben. Damit kann die kleine Feuerwehr, die oft zu privaten Feiern gebucht wurde, nicht mehr bei Kindergeburtstagen oder Schulanfängen ihre Runden drehen. Die behördlichen Auflagen waren Frank Walther letztlich auch zu hoch, trotz der vielen Anfragen, die noch reinkommen.

Weiterführende Artikel

Politur für berühmte Atze-Feuerwehr

Politur für berühmte Atze-Feuerwehr

Der Feuerwehr-Oldtimer ist einzigartig. Nicht nur für die Großenhainer Kameraden. Am Sonntag führt er die Parade an.

Doch auch die Atze-Feuerwehr der Großenhainer Jugendfeuerwehr ist kein öffentlicher Ersatz. "Wir fahren damit selbst für städtische Vereine nicht mehr, das wird zu viel und lohnt sich nicht", sagt Gerätewart Dirk Zenker. Auch gemietet werden kann die Atze-Feuerwehr, die der verstorbene Gerhard Rohde bekannt gemacht hat, nicht. Sie steht lediglich der Jugendfeuerwehr und der Stadt zur Verfügung. Die Atze-Feuerwehr ist ein Fahrzeug Typ Granit 27, Baujahr 1952. Sie hat also 2022 ihren 70. Geburtstag!

Anzeige
Große Schlagerparty in Döbeln!
Große Schlagerparty in Döbeln!

Endlich können die Fans von Schlager, Rock und Show wieder tolle Livekonzerte erleben. Der Bürgergarten hat am 26. Juni gleich zwei tolle Show-Acts!

Mehr zum Thema Großenhain