merken
PLUS Großenhain

Fußballer freuen sich über Sachsen-Energie-Spende

Ein verspätetes Weihnachtsgeschenk konnte die Großenhainer Schmiede an den GFV vermitteln. 500 Euro kommen jetzt der Nachwuchsarbeit zugute.

Freuen sich über 500 Euro für den Fußball: Thomas Horn (Sachsen-Energie), Alexander Gleiß (GFV) und Wolfgang Pradella, Geschäftsführer der Schmiede (v.l.)
Freuen sich über 500 Euro für den Fußball: Thomas Horn (Sachsen-Energie), Alexander Gleiß (GFV) und Wolfgang Pradella, Geschäftsführer der Schmiede (v.l.) © Kristin Richter

Großenhain. "Es ist quasi unser Weihnachtsgeschenk, aber es kommt noch rechtzeitig vor Ostern", witzelt Kundenberater Thomas Horn von der Sachsen-Energie AG. 20 meist sächsische Vereine und Einrichtungen erhalten je 500 Euro Spende - und der Fußballverein GFV ist einer davon. Beworben hat sich als Vermittler die Großenhainer Schmiede. Hier will man das Ehrenamt wertschätzen und die Vereinskultur auch in dieser schwierigen Corona-Zeit leben lassen.

Die Sachsen-Energie AG, früher Enso, hatte circa 500 Geschäftspartner angeschrieben und das Sponsoring vorgestellt. Wolfgang Pradella bewarb sich schon mehrfach darum - diesmal hat es nun geklappt. "Ich habe den Großenhainer Fußballverein vorgeschlagen, weil hier sehr wichtige Nachwuchsarbeit geleistet wird und ich das beeindruckend finde", so der Schmiede-Geschäftsführer. Seit vier Jahren unterstützt er selbst den Verein mit seinen 17 Mannschaften finanziell.

TOP Deals
TOP Deals
TOP Deals

Die besten Angebote und Rabatte von Händlern aus unserer Region – ganz egal ob Möbel, Technik oder Sportbedarf – schnell sein und sparen!

Weiterführende Artikel

Moderne Roboter für Großenhains Schmiede

Moderne Roboter für Großenhains Schmiede

Die Firma modernisiert ihre erste von fünf Schmiedelinien. Der Wirkungsgrad soll sich verdoppeln, Energie wird eingespart.

Für Alexander Gleiß vom GFV kommen die 500 Euro der Sachsen-Energie AG zur rechten Zeit. "Auch wenn jetzt erstmal wieder nichts geht, bereiten wir die neue Saison auch im Nachwuchsbereich vor", so der Geschäftsführer. Trainingsmaterial, vor allem neue Bälle, müssen angeschafft werden. Einig ist man sich, dass das Kinder- und Jugendtraining schnellstens wieder aufgenommen werden sollte, um der Nachwuchsarbeit keinen dauerhaften Schaden zuzufügen. Glücklicherweise leidet der GFV laut Alexander Gleiß nicht unter Mitgliederschwund. Doch die Breitenwirksamkeit müsse gefördert werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain