Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Flachlegen für das Luminarium in Großenhain

Im Stadtpark wurde am Mittwoch die begehbare Luftskulptur Timisien aufgeblasen. Am Donnerstag und Freitag spielt die Lebenshilfe darin - zusätzlich zum Farbrausch.

Von Kathrin Krüger
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Betreuer Emmelie und Sebastian von der Großenhainer Lebenshilfe beim Aufbau des Luminarium im Stadtpark. Ab Donnerstag ist die begehbare Luftskulptur geöffnet.
Die Betreuer Emmelie und Sebastian von der Großenhainer Lebenshilfe beim Aufbau des Luminarium im Stadtpark. Ab Donnerstag ist die begehbare Luftskulptur geöffnet. © Norbert Millauer

Großenhain. 3,5 Tonnen kann nur ein Laster transportieren. So schwer ist die begehbare Luftskulptur Timisien, die per Lkw am Mittwoch in Einzelteilen auf eine Wiese im Stadtpark gebracht wurde. Vorher hatte sie in Luxemburg gestanden. Nach dem Wochenende geht sie nach Antwerpen. Doch vier Tage steht sie jetzt in Großenhain. Am Donnerstagmorgen begann der Aufbau der Luftskulptur, die die Hauptattraktion des zehnten Erlebnisfestes der Sinne sein wird. Drei Mitarbeiter von "Architects of air", der Hersteller dieses Luminarium, und etliche Helfer sind dabei, die sieben großen Paletten mit den Plastikbahnen und die Gebläse auszuladen. So eine monumentale Folienstadt braucht schon einen Tag, bis sie in die Höhe ragt.

Ihre Angebote werden geladen...