merken
Großenhain

Großenhainer Schokoladenmädchen gesucht

Christina Rommel und Band verwandeln das Kulturschloss am 13. November in eine exklusive Schoko-Lounge und sind auf der Suche nach einem passenden Mädchen.

So ein Schokoladenmädchen wie hier 2014 auf Schloss Lauterbach wird jetzt für die Schoko-Lounge von Christina Rommel im Kulturschloss gesucht.
So ein Schokoladenmädchen wie hier 2014 auf Schloss Lauterbach wird jetzt für die Schoko-Lounge von Christina Rommel im Kulturschloss gesucht. © Klaus-Dieter Brühl

Großenhain. Am 13. November verwandelt Musikerin Christina Rommel mit ihrer Band das Kulturschloss Großenhain in eine exklusive Schoko-Lounge. Schon vor einem Jahr war das geplant, musste aber wegen Corona verschoben werden. Es ist kein normales Konzert, sondern purer Hochgenuss, werben die Veranstalter. Damit der Slogan auch aufgeht, darf ein hiesiges Mädchen an dem Abend köstliche Schokoladen servieren, die ein Chocolatier zubereitet.

Wer also Lust auf einen unvergesslichen Live-Auftritt als Schokoladenmädchen hat, sollte sich mit origineller Begründung bei Christina Rommel persönlich bewerben. "Süß von außen seid ihr sowieso!" macht die bekannte Sängerin allen Bewerberinnen Mut. "Jetzt zeigt uns, wie süß ihr von innen seid!" Mädchen, die mindestens 16 Jahre alt sein müssen, können sich mit einem Foto und einem kurzen Text als künftige Schoko-Mädchen für Großenhain vorstellen. Wer noch unter 18 Jahre ist, muss vor der Show das Einverständnis der Eltern vorlegen. Auch wer am Ende nicht mit auf der Bühne steht, hat eine tolle Chance: Unter allen Teilnehmerinnen verlost Christina Rommel am Ende ihrer Schokoladen-Tour eine Reise für zwei Personen in Deutschlands einziges Schokoladenhotel und jede Menge Schokolade.

Arbeit und Bildung
Alles zum Berufsstart
Alles zum Berufsstart

Deine Ausbildung finden, die Lehre finanzieren, den Beruf fortführen - Hier bekommst Du Stellenangebote und Tipps in der Themenwelt Arbeit und Bildung.

"Mit dem Erscheinen unserer Hit-Single Schokolade vom Album Willkommen im Anderswo 2007 reichten wir in jeder Live-Show eine Kostprobe edelster Schokolade", erzählt die 40-jährige Sängerin aus Erfurt. "Die Schokolade zum Song wurde bei unseren Fans immer beliebter. Die Idee zum abendfüllenden Schoko-Spezialprogramm war geboren - und damit auch der Gedanke, ein Schokoladenmädchen wie auf dem berühmten Gemälde einzusetzen", sagt Christina Rommel. Schon in New York und Paris überzog die blonde Sängerin Konzerthäuser mit einem Hauch von Schokolade. Nun gibt es auch im Kulturschloss Großenhain besondere Musik für echte Genießer, als weltweit einzigartige Schokoladenkonzert-Tour.

Weiterführende Artikel

Schokoladenfan für Schokokonzert gesucht

Schokoladenfan für Schokokonzert gesucht

Wer will am Sonnabend im Großenhainer Kulturschloss das Schokoladenmädchen oder den Schokoladenjungen spielen? Auch Erwachsene können sich bewerben.

Hinter den Musikern befindet sich auf der Bühne die eigens für die Konzerte konzipierte Schokoladenküche. Dort zelebriert der Chocolatier sein Handwerk. Verführerische Aromen strömen sanft durch die Luft. Farblich ist der Ort ganz auf die köstliche Seelennahrung eingestellt. Eine moderne LED-Wand verschmilzt mit der Schoko-Kulisse, und die Videoshow harmoniert mit einer atmosphärisch aufwendigen Lichtchoreografie.

Christina Rommel und der Chocolatier sorgen für Köstlichkeiten, die das Schokoladenmädchen verteilen darf.
Christina Rommel und der Chocolatier sorgen für Köstlichkeiten, die das Schokoladenmädchen verteilen darf. © Elisapark Media

Foto mit origineller Begründung bis zum 7. November an E-Mail: [email protected]

Tickets ab 27 Euro unter 03522 505555 oder

www.kulturzentrum-grossenhain.de/kulturschloss/veranstaltungen

Mehr zum Thema Großenhain