Großenhain
Merken

Gunther Emmerlich liest in Lampertswalde

Die bekannteste Bassstimme Dresdens stellt in der Martinskirche ihr neues Buch vor: persönlich, kritisch, satirisch. Auch ein beliebter Gitarrist ist dabei.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Sänger Gunther Emmerlich kommt am 8. Oktober nach Lampertswalde.
Sänger Gunther Emmerlich kommt am 8. Oktober nach Lampertswalde. © PR

Lampertswalde. Die Restkarten dürfen auch noch rasch weggehen, denn dieser Abend verspricht sehr unterhaltsam zu werden: Opernsänger und Entertainer Gunther Emmerlich - die bekannteste Bassstimme Dresdens - kommt am 8. Oktober nach Lampertswalde. Und zwar nicht allein, sondern mit seinem musikalischen Begleiter Frank Fröhlich. Emmerlich, der in der Region auch durch die Konzerte mit dem Jugendchor oft zu Gast ist, stellt sein viertes Buch vor: fortgeschritten. "Man muss den Tatsachen ins Auge sehen, und wenn sie noch so erfreulich sind", witzelt der aus Funk und Fernsehen bekannte Unterhalter und frühere Moderator der "Showkolade" im DDR-Fernsehen.

Der gerade 78 Jahre alt gewordene Dresdner mit 50 Jahren Bühnenerfahrung hat sich noch lange nicht zur Ruhe gesetzt. Sondern ist überall dabei, wo er meint dazuzugehören: so jüngst bei den Meißner Rettern des Kornhauses. Oder beim Benefiz-Fußballspiel für die Brandbekämpfer in der Sächsischen Schweiz. Gunther Emmerlich war sogar auch Schirmherr des Pulsnitzer Pfefferkuchenmarktes und spielt noch Theater. Sein Auftrittskalender ist gut gefüllt. So wird er im November im Meißen-Proschwitzer Hoftheater mit dem Musikerkollegen Micha Winkler singen und swingen.

Doch zuvor ist er in Lampertswalde. Und freut sich auf den Auftritt im Gotteshaus. Emmerlich wird sicherlich auch davon erzählen, dass er schon an seinem fünften Buch schreibt: weitere biografische Geschichten. "Ich hab Freude an der Arbeit und an den Menschen, die meine Freude teilen", sagt der Entertainer gegenüber Saechsische.de. Er hält sich fit durch Tischtennisspielen und Spazieren. "Gelegentlich findet man mich auch im Fitnessstudio meines Sohnes bei uns im Haus", so der Sänger, der in großen Häusern und kleinen Kirchen gleichermaßen gern gastiert. "Die Initiative, ihn einzuladen, kam aus der Gemeinde", so Pfarrrerin Annette Waffenschmidt. Schon im Frühjahr war das klar, seit 1. Juni läuft der Kartenvorverkauf.

  • Vorverkaufsstellen: Bäckerei Tobollik Lampertswalde, Korb- und Haushaltswaren Kreße, Landhandel Heinrich in Blochwitz, Pfarramt zu den Öffnungszeiten (Montag 16 bis 17.30 Uhr und Mittwoch 9.30 bis 11 Uhr). Nur Barzahlung möglich.
  • Kartenpreis: 22 Euro, Abendkasse: 25 Euro.