Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

GWVB-Posten wird neu besetzt

Die Großenhainer Wohnungsverwaltungs- und Baugesellschaft konnte dieses Jahr kaum investieren. Das soll sich 2021 ändern - hoffentlich mit einem neuen Chef.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Sitz der Wohnungsgesellschaft in der Meißner Straße.
Der Sitz der Wohnungsgesellschaft in der Meißner Straße. © Norbert Millauer

Großenhain. Der städtische Großvermieter GWVB hat im Vorjahr gut gewirtschaftet, aber wenig investiert. Ebenso in diesem Jahr. Das Jahresergebnis 2019 fällt deshalb auch doppelt so hoch aus wie das im Jahr davor. Es betrug 643.407 Euro. Dieser Überschuss geht als Gewinnrücklage auf die hohe Kante und kann in den geplanten Bauvorhaben verwendet werden. Geschäftsführung und Aufsichtsrat wurden vom Stadtrat entlastet.

Ihre Angebote werden geladen...