merken
Großenhain

"Hausgemacht" in Wildenhain

Der Großenhainer Ortsteil feiert vom 17. bis 19. September sein 735. Jubiläum. Das Elbe-Röder-Dreieck hängt sich mit seinem Regionalmarkt gleich dran.

Ortschronist Hartmut Scholz zeigt auf das Ortseingangsschild von Wildenhain. Der Ort ist urkundlich erstmals 1286 erwähnt worden.
Ortschronist Hartmut Scholz zeigt auf das Ortseingangsschild von Wildenhain. Der Ort ist urkundlich erstmals 1286 erwähnt worden. © Brühl/Archiv

Wildenhain. Schon zum zehnten Mal lädt der Elbe-Röder-Dreieck e. V. für Sonntag, 19. September, von 9.30 bis 17 Uhr zum Regionalmarkt „Hausgemacht – Der Markt im Elbe-Röder-Dreieck“ ein. Veranstaltungsort ist in diesem Jahr Wildenhain. Der kleine Großenhainer Ortsteil begeht vom 17. bis 19.September sein 735-jähriges Ortsjubiläum. Das Organisationsteam dieser Veranstaltung hat den Elbe-Röder-Dreieck e. V. eingeladen, gemeinsam mit diesem Jubiläum zu feiern. Nach 2015 ist Wildenhain somit das zweite Mal Gastgeber des Regionalmarktes.

Anzeige
So meistert Ihr die internationale Zukunft
So meistert Ihr die internationale Zukunft

Im Herzen Europas ausgebildet für alle Aufgaben im Rest der Welt: Die Hochschule Zittau/Görlitz setzt mit einem neuen Studiengang Maßstäbe.

Auf die Besucher warten kulinarische Spezialitäten von heimischen Erzeugern sowie ländliche Handwerkskunst. Bei musikalischer Unterhaltung und bunten Angeboten für Jung und Alt lädt der Markt seine Besucher zum Verweilen ein. Interessierte Aussteller, Händler und (Hobby-) Künstler können sich noch bis 16. August beim Glaubitzer Verein melden. (SZ/krü)

Kontakt: 035265 51203 oder Mail: [email protected] Informationen zu Händlern, Ausstellern und dem Rahmenprogramm zum späteren Zeitpunkt unter www.elbe-roeder.de.

Mehr zum Thema Großenhain