Großenhain
Merken

Heidebogen prämiert Vereine

Die Gebietsgemeinschaft ruft zum Wettbewerb auf. Was in der Pandemie seit März 2020 auf die Beine gestellt wurde, kann bis 3.000 Euro gewinnen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Wäre einen Preis wert: die Fördergemeinschaft Großenhain aktiv e. V. organisierte den diesjährigen Bauernmarkt, hier mit den Straßenmusikern Ziehsack und Streichholz.
Wäre einen Preis wert: die Fördergemeinschaft Großenhain aktiv e. V. organisierte den diesjährigen Bauernmarkt, hier mit den Straßenmusikern Ziehsack und Streichholz. © Kristin Richter

Region. Die Gebietsgemeinschaft Dresdner Heidebogen ruft zum Wettbewerb „Vereinsarbeit trotz Corona“ auf. Dabei werden besondere in der Region zwischen Kamenz und Großenhain durchgeführte Projekte, Aktivitäten oder Maßnahmen gewürdigt. Mit ihnen sollen Vereine in der Zeit vom 1. März 2020 bis zum 15. Oktober 2021 ihre Vereinsarbeit aufgrund der Corona-Pandemie auf kreative Weise angepasst und weiterentwickelt haben. "Denn Zusammenhalt und Solidarität waren und sind in der Corona-Krise wichtiger denn je gewesen", heißt es in der Ausschreibung.

Die Vereinsaktivität muss den Zielen der Entwicklungsstrategie des Dresdner Heidebogens entsprechen. Bis kurz vor Weihnachten können die Beiträge beim Regionalmanagement in Königsbrück eingereicht werden. Im Februar 2022 wählt eine unabhängige Jury die 25 besten Beiträge aus. Der Erstplatzierte erhält 3.000 Euro, der Zweitplatzierte 2.000 Euro, der Drittplatzierte 1.000 Euro. Die Preisträger auf den Plätzen vier bis 25 erhalten jeweils 500 Euro.

Am Wettbewerb teilnehmen können eingetragene Vereine, die in der Region trotz der Corona-Pandemie ihre Vereinsarbeit aktiv aufrechterhielten und nachhaltig weiterentwickelten. (SZ/krü)

Die Beiträge müssen bis 22. Dezember beim Dresdner Heidebogen e. V. in Königsbrück postalisch eingereicht werden. Infos und Teilnahmebedingungen unter: www.heidebogen.eu/fo.