Großenhain
Merken

Tauschaer Sänger beim Heidefest in Laußnitz

Am 4. September wird das 15. Heidefest der Naturschutzgebiets-Verwaltung Königsbrücker Heide gefeiert. Beteiligte aus der Gemeinde Thiendorf sind dabei.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Laußnitz am Rand der Königsbrücker Heide ist am 4. September Austragungsort des 15. Heidefestes.
Laußnitz am Rand der Königsbrücker Heide ist am 4. September Austragungsort des 15. Heidefestes. © René Plaul

Laußnitz. Auch Thiendorf war schon Gastgeber - nun ist in diesem Jahr Laußnitz Austragungsort des 15. Heidefestes. Dabei wird am 4. September auch das Jubiläum 200 Jahre Samendarre gefeiert. Es ist die älteste noch gut erhaltene Samendarre Sachsens. Die Naturschutz-Gebietsverwaltung Königsbrücker Heide/Gohrischheide Zeithain, die Gemeinde Laußnitz, die Interessengemeinschaft Samendarre sowie der Forstbezirk Dresden laden ein. Die Besucher erwartet ein buntes Programm. Auf dem Festgelände kann eine Ausstellung von Aquarellen mit Vogelporträts von Heinz Kilz bestaunt werden. Wie in den Vorjahren gibt es kostenfreie Schnupperbusfahrten in das Wildnisgebiet. Es besteht die Möglichkeit, mit dem Kremser an einer vom Förster geführten Tour in das Forstrevier Laußnitz oder an einer Vorführung der historischen Harzgewinnung teilzunehmen.

Auf die kleinen Wildnisforscher wartet ein mobiler Walderlebnispfad, eine Station zum Nistkastenbau und noch vieles mehr. Weitere Highlights sind eine Pilzausstellung, inklusive -beratung, die Informationsstände zum Thema Imkerei, einheimische Kräuter-Küche sowie der Infopunkt der Servicestelle Streuobst mit mobiler Schaupresse. Erstmalig stellt die Projektgruppe des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften ihr Projekt „Plan Birke, forsch voran” vor, welches im Revier Königsbrück umgesetzt wird. Um das kulinarische Wohl kümmern sich das Hofgut Kaltenbach aus Welxande, der Laußnitzer Hof und Claudis Eiscafee. Die Laußnitzer Jagdhornbläser, Kremsermugge aus dem Haselbachtal, der Männergesangsverein Tauscha und Mark Winkler mit seiner Akustikgitarre werden für die musikalische Umrahmung sorgen.

  • Programm: 15. Heidefest und 200 Jahre Samendarre am 4. September im Pflanzgarten Laußnitz: 10 Uhr Ökumenische Festandacht, 10.45 Uhr Eröffnung durch die Laußnitzer Jagdhornbläser, 11 Uhr Kremsermugge-Blasmusik, 14 Uhr Männergesangsverein Tauscha, 15 Uhr Marc Winkler - Live Acoustic Guitar, 18 Uhr Ende der Veranstaltung.
  • Auf dem Festplatz: kostenfreie Schnupperbusfahrten in das Wildnisgebiet - 11.15 bis 15.15 Uhr (stündlich): Kremserfahrten in die Laußnitzer Heide, für Kinder: Wildnis - na klar! Mobiler Walderlebnispfad, Nistkästen bauen und mehr. Highlights: Einheimische-Kräuter-Küche, Pilzschau und -beratung, Honigschleuder und Bienenwachskerzen herstellen, Servicestelle Streuobstwiese, PlanB - Citizen Science, Ausstellung Aquarelle. Für das leibliche Wohl: Getränke, Warmspeisen, Eis, Kaffee, Kuchen.
Anzeige
So großartig wird das Forstfest in Kamenz! Alle Infos dazu hier
So großartig wird das Forstfest in Kamenz! Alle Infos dazu hier

Volksfeststimmung in der Nähe von Dresden: beim Forstfest in Kamenz sorgen Aufführungen, Turniere und Events vom 19. bis zum 25. August für großartige Unterhaltung - Kirmes inklusive!