merken
Großenhain

Hortverein gewinnt Kinder-Garten-Preis

Das Kinderhaus am Bobersberg Großenhain wurde unter 30 sächsischen Einrichtungen ausgezeichnet. Gefragt war eine originelle Gartengestaltung.

Das Kinderhaus Am Bobersberg des Hortvereins Regenbogen e.V. Großenhain gewann 400 Euro.
Das Kinderhaus Am Bobersberg des Hortvereins Regenbogen e.V. Großenhain gewann 400 Euro. © Kristin Richter

Großenhain. Jubel im Hortverein Regenbogen e.V. am Bobersberg. Das Kinderhaus hat beim 7. Sächsischen Kinder-Garten-Wettbewerb unter 59 Einrichtungen mitgemacht und wurde nun ausgewählt. 30 Einrichtungen wurden am Mittwoch im Deutschen Hygiene-Museum Dresden prämiert. Unter dem Motto „Unser Kinder-Garten – Übergänge gemeinsam gestalten!“ waren von Januar bis Mai alle sächsischen Kinderkrippen, Kindergärten, Horte und Kindertagespflegestellen aufgerufen, Ideen und Projekten zur Gartengestaltung einzureichen.

Die 30 Besten, zu denen das Großenhainer Kinderhaus gehört, schafften die erste Stufe des Wettbewerbs und erhielten jeweils 400 Euro. Sie sind automatisch für die nächste Stufe qualifiziert. Dann gibt es für zehn Kitas je 1.000 Euro. Die drei Landessieger werden am Ende des Wettbewerbs mit 2.500 Euro gekürt. Seit 2008 geht es bei dem Wettbewerb um einen natur- und bildungsnahen Kinder-Garten, für und mit Kindern gestaltet, damit ein gesundes Aufwachsen der Kinder in Verbindung mit dem Bildungsplan umgesetzt werden kann.

Berufsakademie Bautzen
Mit hoher Erfolgsquote studieren
Mit hoher Erfolgsquote studieren

Dual. Selbstbestimmt. Chancengerecht. Nachhaltig. Zukunftssicher. Die BA Bautzen bietet optimale Studienbedingungen mit starker Praxisorientierung. Informieren Sie sich hier über das vielfältige Studienangebot.

Ein großer Wert liegt im Erfahrungsaustausch der Einrichtungen untereinander. Insbesondere durch das Begleitprogramm wird der Austausch guter Praxisbeispiele gefördert. Durch die jährlichen Exkursionen zu den Landessiegern der letzten Wettbewerbe erhalten pädagogische Fachkräfte interessante Anregungen direkt vor Ort. Im Rahmen der jährlichen Fortbildungen stellen sich die Wettbewerbsteilnehmer mit ihren Gartenprojekten vor und spezifische Themen der Kita-Freiraumgestaltung werden mit Fachkräften diskutiert. Von September bis November wird es eine digitale Fortbildungsreihe geben.

Weiterführende Artikel

Hasen, Hände und viel Platz

Hasen, Hände und viel Platz

Dass im Hortverein Regenbogen am Großenhainer Bobersberg 2020 umgebaut wurde, war ein Segen für die jetzigen Anforderungen im Notbetrieb.

Das Großenhainer Kinderhaus hat sich viel Mühe bei der Neugestaltung seiner Freianlagen gegeben. Ein Krippengarten mit Laubengang, Sandkästen und Obststräuchern fällt ins Auge. Er entstand durch die Eigenleistungen von Eltern. Vorm Eingang entwickelt sich ein Frühstücksgarten mit Kräuterbeeten. Daneben liegen die Johanns - ausgegossene lustige Gummihandschuhe mit Gesicht und Namen. Ein Kind namens Johann war der Ideengeber. (SZ/krü)

Mehr zum Thema Großenhain