Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Lampertswalde: Kinderhaus am Raschütz in Notbetreuung

Seit Dienstag bis voraussichtlich zu den Winterferien dürfen nur noch wenige Kinder wegen Krankheitsausfall betreut werden. Betroffen ist vor allem der Hort.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Das Kinderhaus am Raschütz in Lampertswalde an der Großenhainer Straße.
Das Kinderhaus am Raschütz in Lampertswalde an der Großenhainer Straße. © SZ

Lampertswalde. Für zahlreiche Eltern war es am Montag ein Schock: Die Gemeinde als Träger machte bekannt, dass das Kinderhaus am Raschütz ab 1. Februar bis voraussichtlich 11. Februar, also bis zu den Winterferien, nur noch Notbetreuung anbieten kann. Grund sind laut Bürgermeister René Venus mehrere Krankheitsfälle beim Personal, unter anderem der Leiterin und auch der Stellvertreterin. Auf der Internetseite des Kinderhauses wird informiert, dass zudem seit Dienstag eingeschränkter Regelbetrieb in den Einrichtungen gilt. Die Öffnungszeiten wurden auf 7 bis 16 Uhr verkürzt.

Ihre Angebote werden geladen...