Großenhain
Merken

Freizeiteinrichtungen und Kino starten wieder

Die Großenhainer Filmgalerie am Frauenmarkt darf ab 14. Januar erneut spielen. Auch im Alberttreff gehen die Kurse los, das Kulturschloss darf öffnen.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Ab 14. Januar kann auch das Großenhainer Kino seinen Spielbetrieb wieder aufnehmen.
Ab 14. Januar kann auch das Großenhainer Kino seinen Spielbetrieb wieder aufnehmen. © Brühl/Archiv

Großenhain. Mit vier Filmen startet die Filmgalerie am Frauenmarkt ab 14. Januar in die Zeit der neuen Corona-Regeln. Mit Spider-Man, Contra, Mein Sohn und Ghostbusters lockt das Kino wieder Filmfreunde um 17.30 Uhr bzw. 20 Uhr. Am Sonnabend kommen weitere Streifen hinzu: Happy Family und Lauras Stern. "Wir freuen uns, endlich wieder öffnen zu können", sagt Patrick Stromske in der Filmgalerie. Die Säle dürfen aber nur zur Hälfte ausgelastet werden.

Auch im Skz Alberttreff bereitet sich der neue Leiter Dirk Haubold auf die allgemeine Öffnung ab dem 14. Januar vor. "Lediglich für die Kinder bis 16 Jahre dürfen wir aktuell noch die Tanzgruppen der Musikschule, den Malkurs Mischpalette und unser Lego- und Minecraft-Projekt anbieten", so Haubold. Für den 4. Februar wird nun ein weiterer Seniorentanz organisiert. Die Kurse und Übungsstunden der Spielbühne, der Klöppler und auch der Chöre können wieder beginnen.

Mit 2G-plus darf auch das Kulturschloss erneut öffnen. Erste Veranstaltung wird nach jetzigem Plan "Pittiplatsch auf Reisen" am 26. Februar sein. Noch ist das Kulturzentrum Impfstützpunkt. Das Museum Alte Lateinschule will ebenfalls am 14. Januar wieder Besucher empfangen. Zu sehen ist dort gerade die Jahresend-Kabinettausstellung Scherenschnitte der Kraupaer Künstlerin Bettina Meyer. Es geht um Sagen, Märchen und alte Überlieferungen, die in den kunstvollen Bildern Gestalt annehmen. Die Silhouetten zeigen Menschen, Tiere, Burgen und Landschaften. Im Museum gilt 2G-plus.

Auch die Fitnessstudios und Sportanlagen werden wieder geöffnet. Für Senioren startet am Freitag, dem 21. Januar um 8.30 Uhr im KAB Fitnessclub ein zehnwöchiger Kurs Wirbelsäulengymnastik. Voraussetzung ist auch hier 2G-plus. Anmeldungen bitte unter 03522 521395. Bisher dürfen hier nur Kinder bis 16 Jahre trainieren, auch Rehasport war möglich.