merken
PLUS Großenhain

Lebendiger Adventskalender

Dieses Jahr öffnet der Weihnachtsmann bis Heiligabend jeden Tag ein Fensterchen im Großenhainer Rathaus. Doch das ist noch nicht alles.

Winnie Rudolph vom Kinder- und Familienservice und Kathleen Hilmes von der Großenhain-Information gestalteten die Adventsfensterchen am Rathaus.
Winnie Rudolph vom Kinder- und Familienservice und Kathleen Hilmes von der Großenhain-Information gestalteten die Adventsfensterchen am Rathaus. © Kristin Richter

Großenhain. Das Rathaus zum Adventskalender zu machen, ist nichts Neues. In vielen Städten gibt es das, und auch in Großenhain gab es das schon. Damals ließ Wichtel Kerstin Labitzke von der Fördergemeinschaft Großenhain aktiv täglich aus einem Fenster die Geschenke nach unten. Aber in diesem Jahr, in dem alles anders ist, macht der Adventskalender auch keine Ausnahme. Er wird sogar lebendig.

Täglich ab dem 1. Dezember wird der Weihnachtsmann auf den Balkon des Rathauses kommen. Nachdem er die Weihnachtspost aus seinem Briefkasten am Rathaus geholt hat, der mit Wunschzetteln wieder gefüttert werden soll. Dann wird er ein Kalendertürchen öffnen. "Hinter jedem der 24 Türchen gibt es eine kleine kulturelle Überraschung", verrät Stadtsprecherin Diana Schulze.

StadtApotheken Dresden
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da
Die StadtApotheken Dresden sind für Sie da

Die StadtApotheken Dresden unterstützen Sie bei einer gesunden Lebensweise und stehen Ihnen sowohl mit präventiven als auch mit therapeutischen Maßnahmen, Arzneimitteln und Gesundheitsprodukten zur Seite.

Aktive Unterstützer des Corona-konformen Rathaus-Adventskalenders sind neben dem Weihnachtsmann natürlich der Oberbürgermeister, die Sächsische Zeitung, die Polizei, die Karl-Preusker-Bücherei, die Spielbühne, die Geißlitztaler Musikanten, die Gruppe Hauptpunkt II des Zabeltitzer Spielmannszuges, die Thalia-Buchhandlung, die Jagdhornbläser, die Marienkirchgemeinde, die Zauberer Milko und Tommy, das Soziokulturelle Zentrum Alberttreff, die Fördergemeinschaft Großenhain aktiv sowie das Theater Schreiber und Post aus Dresden.

Lasershow und Schneeflocken

Winnie Rudolph beim Anbringen der 24 Ziffern.
Winnie Rudolph beim Anbringen der 24 Ziffern. © Kristin Richter
Die Rathausfenster wurden zu Kalendertürchen.
Die Rathausfenster wurden zu Kalendertürchen. © Kristin Richter
Auf diesem Balkon wird täglich eine Überraschung geboten.
Auf diesem Balkon wird täglich eine Überraschung geboten. © Klaus-Dieter Brühl
Schon vor 20 Jahren wurde das Rathaus zum Kalender - und Kerstin Labitzke ließ täglich ein Geschenk herab.
Schon vor 20 Jahren wurde das Rathaus zum Kalender - und Kerstin Labitzke ließ täglich ein Geschenk herab. © Klaus-Dieter Brühl/Archiv

Technisch wird das Ganze vom Laser-Unternehmen Phönix aus Zabeltitz unterstützt. Auf die Besucher warten Geschichten, Musik, Lieder und Trompetenklänge. Bisweilen soll es sogar schneien, und das nicht nur bei der Geschichte von Frau Holle - die, ganz modern erzählt, außer Kontrolle gerät. Kulturkoordinator Jörg Withulz hat sich um die Beiträge bemüht, die dieses Jahr leider nicht gewohnt auf der Weihnachtsmarktbühne dargeboten werden können. Wegen des abgesagten Weihnachtsmarktes.

Weiterführende Artikel

Lebendiger Adventskalender geht weiter

Lebendiger Adventskalender geht weiter

Der Großenhainer Weihnachtsmann kommt jetzt täglich bei Facebook mit einer Geschichte aus seiner Wichtelwerkstatt.

Weihnachtliche Stimmung vom Balkon

Weihnachtliche Stimmung vom Balkon

Täglich grüßt der Weihnachtsmann aus Großenhains Rathaus und bringt eine kulturelle Überraschung mit. Doch dieser Adventskalender geht vorzeitig zu Ende.

Kamenz: So retten die Städte den Advent

Kamenz: So retten die Städte den Advent

Weihnachtsmärkte und andere Veranstaltungen fallen wegen Corona aus. Etwas Flair wird es in den Stadtzentren der Region trotzdem geben.

Dippser Rathaus wird zum Adventskalender

Dippser Rathaus wird zum Adventskalender

Die Stadt wird auch einen Weihnachtsmarkt ausrichten. Der soll aber ganz anders sein als der im Vorjahr.

"Mit Abstand betrachtet bietet der Großenhainer Rathaus-Adventskalender also eine schöne Gelegenheit für einen nachmittäglichen Besuch der Innenstadt und sorgt für weihnachtliches Flair", findet Diana Schulze. Die Stadtverwaltung will damit den Großenhainern und Gästen in der vorweihnachtlichen Zeit auch unter den derzeit schwierigen Bedingungen etwas Unterhaltung bieten. Nichts Materielles, sondern Freude und Hoffnung. So wie es im Lockdown zur Jahresmitte schon mit dem Großenhainer Kultursommer auf der Hillerwiese prima gelungen ist. Es wird allerdings darum gebeten, dass Mund-Nase-Bedeckungen getragen werden.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier

Mehr zum Thema Großenhain