merken
PLUS Großenhain

Nasebohren vor dem Caravan

In Thiendorf bietet eine mobile Station freitags kostenlose Schnelltests an – beim ersten Termin hielt sich durch Wind und Regen der Zuspruch noch in Grenzen.

Erik Angermann aus Zschorna ist der Erste, der sich im mobilen Schnelltestzentrum in Thiendorf testen lässt.
Erik Angermann aus Zschorna ist der Erste, der sich im mobilen Schnelltestzentrum in Thiendorf testen lässt. © Kristin Richter

Thiendorf. Pauline Ramm will den Test noch schnell vor der Arbeit durchziehen. Die Welxanderin studiert Sozialpädagogik und absolviert eine praktische Ausbildung im Bornaer Kinderheim. Natürlich gebe es dort Kollegen, die speziell für Corona-Tests ausgebildet wurden. Aber die seien nicht immer da. Deshalb helfe es schon weiter, wenn man sich am Wohnort checken lassen kann, sagt die junge Frau.

Gesundheit und Wellness
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de
Gesundheit und Wellness auf sächsische.de

Immer gerne informiert? Nützliche Informationen und Wissenswertes rund um das Thema Gesundheit und Wellness haben wir in unserer Themenwelt zusammengefasst.

Es ist stürmisch an der mobilen Teststation, die am Freitag vor dem Thiendorfer Gemeindeamt Station macht. Der Wind zerrt am Vordach des Caravans und an dem Zelt, das Wartende vor den Regenschauern schützen soll. Dennoch kommen etliche Thiendorfer zu Fuß oder mit dem Fahrrad vorbei. Manche nur, um zu gucken. Andere wollen erst mal wissen, welche Testmethode hier angewandt wird. Die langen Wattestäbe, die durch Nase bis an die Rachenwand geschoben werden, genießen nicht den besten Ruf. Aber am Testmobil der Dresdner Firma HRWorkers wird nur Sekret von der Nasenschleimhaut entnommen – das Stäbchen kommt nicht allzu tief hinein. „Man merkt so gut wie gar nichts“, sagt eine ältere Thiendorferin erleichtert. Sie habe kein Auto, und mit dem Fahrrad könne sie nirgendwo anders hinfahren, um sich testen zu lassen.

Nicht so leicht für ländlichen Raum

Die 3.700-Einwohner-Gemeinde an der Autobahn war bisher ein weißer Fleck im Corona-Schnelltestregime. Je nach Ortsteil gab es die nächste Möglichkeit in Ortrand, Königsbrück oder Radeburg. Oder man musste bis nach Großenhain fahren. Er versuche schon seit mehr als vier Wochen, den Thiendorfern Schnelltests anzubieten, erklärt Bürgermeister Dirk Mocker. Mit den Verwaltungsmitarbeitern sei das nicht zu schaffen, und eine Apotheke gebe es im Ort nun mal nicht. Auch medizinische Einrichtungen und Pflegedienste hätten keine entsprechenden Kapazitäten. Deshalb gab es ursprünglich die Idee, im Sackaer Multifunktionsgebäude ein Testzentrum einzurichten.

Aber private Anbieter müssen die Wirtschaftlichkeit im Blick haben, weshalb es gar nicht so leicht war, einen für den ländlichen Raum zu interessieren. Deshalb sei er froh, sagt Dirk Mocker, dass Thiendorf jetzt wenigstens einmal pro Woche versorgt werde. Mit dem Testtermin wolle die Gemeinde noch ein wenig experimentieren. Wenn sich herausstelle, dass die Nachfrage am Nachmittag höher ist, werde man reagieren. Auch ein zweiter Testtermin, wahrscheinlich dienstags, liege im Bereich des Möglichen.

"HRWorkers" ist eigentlich ein Personaldienstleister, der vor allem Jobs an Studenten und Studenten in Jobs vermittelt. „Wir sind ohnehin viel in der Alltagshilfe unterwegs“, erklärt Projektleiter Stefan Maiwald. „Da lag es nahe, auch Schnelltests anzubieten.“ Mitte April, an einem Freitag, sei die Idee geboren worden. Einer der Gesellschafter stellte sein Wohnmobil zur Verfügung, und nur eine Woche später waren die notwendigen Genehmigungen und Schulungen unter Dach und Fach.

Weiterführende Artikel

Testzentrum nun auch am Dienstag

Testzentrum nun auch am Dienstag

Auch am Dienstagvormittag können Interessenten einen kostenfreien Corona-Test an der Gemeindeverwaltung Thiendorf erhalten.

Testmobil in Thiendorf

Testmobil in Thiendorf

Kostenfreie Corona-Schnelltests sind ab 7. Mai freitags am Vormittag auf dem Parkplatz Kamenzer Straße möglich.

RKB-Gamo entwickelt Corona-Testmobil

RKB-Gamo entwickelt Corona-Testmobil

In nur zwei Wochen hat der Karosseriebauer einen Prototyp entworfen.

Seitdem stehen die Dresdner meist auf privaten Parkplätzen in der Landeshauptstadt und ihrer Umgebung und bieten kostenlose Schnelltests an. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich – es reicht, wenn man seine Krankenkassenkarte vorzeigt. Nach einer Viertelstunde bekommt man direkt sein Testergebnis. Wer nicht so lange warten will, kann sich das Resultat auch per E-Mail zusenden lassen. Wer Symptome einer Covid-Erkrankung hat, also Fieber, trockenen Reizhusten, Geruchs- und Geschmacksverlust, wird allerdings gebeten, seinen Hausarzt aufzusuchen. Beim ersten Testtermin in Thiendorf waren übrigens alle Corona-Proben negativ.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain