merken
Großenhain

Ortrander Eisenhütte gerettet

Der Insolvenzplan über das Vermögen der Ortrander Eisenhütte GmbH wurde jetzt von den Gläubigern angenommen. 280 Arbeitsplätze sind damit gesichert.

Gusseisen-Schmelze in der Ortrander Eisenhütte.
Gusseisen-Schmelze in der Ortrander Eisenhütte. © Brühl/Archiv

Ortrand. Die Eisenhütte Ortrand GmbH mit 280 Mitarbeitern, darunter viele aus dem Großenhainer Umland, hat eine Zukunft. Das wurde jetzt am Amtsgericht Cottbus klar. Dort wurde von den Gläubigern der Insolvenzplan über das Vermögen der Firma bestätigt und damit das Insolvenzverfahren beendet. 2019 war die Eisenhütte in eine Liquiditätskrise gekommen und danach dem Insolvenzverwalter Olaf Seidel aus Dresden unterstellt worden. Geschäftsführer bleibt Bernd H. Williams-Boock.

Weiterführende Artikel

Ortrander Eisenhütte ist insolvent

Ortrander Eisenhütte ist insolvent

Am Mittwoch wurde das Verfahren beim Amtsgericht Cottbus eröffnet. Auch viele Nordsachsen arbeiten im Betrieb.

Nun gibt es neue Gesellschafter, die die Eisenhütte weiterführen. "Das Unternehmen hat volle Auftragsbücher", so Olaf Seidel. "Wir haben die Produktivität gesteigert." Die Eisenhütte ist u. a. Zulieferer der Automobilindustrie. Sie geht auf eine 1887 gegründete Gießerei zurück.

PPS Medical Fitness GmbH
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness
Physiotherapie bei PPS Medical Fitness

Krankengymnastik, Bewegungsbad, physikalische Therapie, Lymphdrainage, Massagen, Outdoor-Training - PPS Medical Fitness ist für Ihre Unterstützung rundum aufgestellt.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain