Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Großenhain
Merken

Ost-Traditionsmannschaft spielt in Lampertswalde

Am 20. Juli tritt die Fußball-Elf von Matthias Döschner gegen das Team Internationale Fußballprojekte an. Spenden kommen der Fußball-Jugend zugute.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Die Allstars des DDR-Fußballs kommen am 20. Juli zum Benefizspiel nach Lampertswalde.
Die Allstars des DDR-Fußballs kommen am 20. Juli zum Benefizspiel nach Lampertswalde. © PR

Lampertswalde. Die Fußballstars Matthias Maucksch und Nico Däbritz von der SG Dynamo Dresden sollen dabei sein, Thomas Hossmang, Melle Melzig und Niki Maglica: -Die Kicker des örtlichen Sportvereins und viele weitere Fußballfans freuen sich auf diese bekannten Namen, die am 20. Juli auf dem Lampertswalder Sportplatz auflaufen werden. Sie tun es oft für einen guten Zweck. Das Ostfußball-Traditionsteam mit Spielern der ehemaligen DDR-Nationalmannschaft ist zu Gast und tritt gegen das Team Internationale Fußballprojekte an. Dynamo-Idol Matthias Döschner hatte beim ehemaligen Schönfelder Bürgermeister und Fußballfan Hans-Joachim Weigel angefragt - und der hat Lampertswalde vorgeschlagen.

"Die Ostmannschaft hat schon zwei Mal bei uns in Lampertswalde gespielt", weiß Michael Kunze vom Vereinsvorstand. Demgegenüber trainieren auch einige Spieler aus Lampertswalde laut Kunze in der Mannschaft Internationale Fußballprojekte. Es wird zweimal 40 Minuten gespielt. "Das Benefizspiel ist eintrittsfrei, aber wir wollen eine Spendenbox aufstellen", sagt der Vereinsvorstand. Der Erlös geht an die Nachwuchsabteilung des SV Lampertswalde und zu 25 Prozent an den Blinden- und Sehbehindertenverband Sachsen e.V. in Großenhain.

Das Allstar-Ostteam spielte beispielsweise schon ein Benefizspiel für Spenden für die abgebrannte Kirche in Großröhrsdorf. Im Görlitzer Stadion der Freundschaft kickten sie im Vorjahr zu Ehren des verstorbenen Hans-Jürgen Dörner, und viele Zuschauer schwelgten in Erinnerung. So wird es am 20. Juli auch in Lampertswalde sein, wenn ehemalige Spieler des 1. FC Magdeburg, von FC Energie Cottbus oder Lok Leipzig und Union Berlin anreisen. Der SV Lok Lampertswalde wurde übrigens vor 70 Jahren, am 30. Mai 1954, als Betriebssportgemeinschaft gegründet. Vorher gab es die Sportgemeinschaft SG. Am 16. und 17. August finden verschiedene Aktivitäten zum Jubiläum statt.

  • Anstoß am 20. Juli im Stadion an der Weißiger Straße in Lampertswalde ist 16 Uhr.