SZ + Großenhain
Merken

Priestewitzer Mineralölhändler kämpft mit kurzen Bestellrhythmen

Privatleute kaufen wegen der hohen Preise geringere Mengen, aber dafür häufiger. Nicht das Einzige, was dem Geschäft von Familie Münch zu schaffen macht.

Von Kathrin Krüger
 4 Min.
Teilen
Folgen
Jörg-Thomas Münch und Mutter Birgit vom Großenhainer Mineralölhandel in Zottewitz.
Jörg-Thomas Münch und Mutter Birgit vom Großenhainer Mineralölhandel in Zottewitz. © Kristin Richter

Großenhain. Jörg Münch geht dem Ende seines ersten Jahres als Geschäftsführer des Großenhainer Mineralölhandels entgegen. Gemeinsam mit Mutter Birgit, zwei Fahrern und seinem Vater Detlef, der jetzt nur noch als Rentner mitarbeitet, beliefern die Zottewitzer rund 4.000 private und gewerbliche Kunden mit Heizöl, Diesel, Schmierstoffe und AdBlue. Fuhrunternehmer, Agrardienstleister und Heizhäuser zählen zu den gewerblichen Abnehmern des seit 1999 bestehenden Familienbetriebes. Auch Baustellen fahren die Mineralölhändler an.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!