merken
PLUS Großenhain

Nur Räuchermischungen müssen warten

Die Volkshochschule kann seit November keine Präsenzkurse mehr anbieten, außer bei berufsbezogenen Inhalten. Ganz viel geht aber online.

Die Volkshochschule hat in Großenhain am Kulturschloss ihren Sitz. Derzeit laufen ganz viele Kurse im Internet.
Die Volkshochschule hat in Großenhain am Kulturschloss ihren Sitz. Derzeit laufen ganz viele Kurse im Internet. © Kristin Richter

Großenhain/Landkreis. Es wäre am Freitagabend eine heimelige Sache geworden: Räuchermischungen herstellen für Weihnacht und Raunächte. Dozentin Simone Meentzen wollte in Radebeul Kostproben über festliche und besinnliche Düfte von Pflanzen und Harzen anbieten - über die Volkshochschule des Landkreises (VHS). Doch das Räuchern musste wegen der aktuellen Corona-Bestimmungen ausfallen.

Der Kurs- und Veranstaltungsbetrieb der Weiterbildungseinrichtung ist erneut zum teilweisen Erliegen gekommen. Die Geschäfts- und Außenstellen sind für den Publikumsverkehr geschlossen, auch die am Großenhainer Kulturzentrum. "Nur telefonisch und per Mail ist eine Beratung weiter möglich", teilt die Volkshochschule mit. Einzige erlaubte Ausnahme sind berufsbezogene Kurse, so Deutschkurse für Ausländer in Radebeul und Integrationskurse in Riesa und Radebeul.

Augusto
Leben und Genuss
Leben und Genuss

Für Genießer genau das Richtige! Leckere Ideen, Lebensart, Tradition und Trends gibt es in der Themenwelt Augusto.

Corona hat den Kursbetrieb aber keinesfalls gänzlich lahmgelegt. Denn die Volkshochschule kann die Onlinevariante als Videokonferenz durchführen. Dass sie "umgehend realisierbar" seien, hatte die VHS gleich Anfang November verkündet. Bereits seit 2019 gibt es ein umfangreiches Onlineangebot bei dem Bildungsträger, so der zuständige Mitarbeiter Ralph Scholze. Die SZ schaute sich auf der Internetseite des Anbieters um und fand eine große Vielfalt an Kursen, die tatsächlich weiterlaufen: vom Samstagvormittag mit italienischen Krimis bis zum Online-Vortrag: "Radon - die unterschätzte Gefahr?" Von Infos über "Geothermie - umweltfreundliche Gebäudeheizung" bis zum chinesischen Schriftkurs oder Klavierspielen des Klassikers "Für Elise" von Ludwig van Beethoven.

26 Kurse, Tendenz steigend

Ralph Scholze spricht von derzeit 26 laufenden Kursen mit steigender Tendenz. "In kleinen Schritten hatten wir den mobilen Unterricht schon lange vor Corona aufgebaut, zum Beispiel für alleinerziehende Mütter ohne Kinderbetreuung", so der Online-Verantwortliche. Die Dozenten sind dafür sogar kostenlos und fortlaufend geschult worden. "Wir unterstützen sie auch mit einer Betreuung während der Kurse", so Scholze.

Die VHS erreicht damit mehrere Ziele. Zum einen können die bezahlten Kurse so lange wie möglich weitergeführt werden. Damit lässt sich auch bei den Teilnehmern das erlernte Wissen - zum Beispiel in den Sprachkursen - ohne Abbruch vertiefen. Nicht zuletzt ist damit drittens den Dozenten geholfen, denen so keine Einnahmen wegbrechen. "Wir haben auch die Möglichkeit eingerichtet, in laufenden Kursen Zwischenabrechnungen vorzunehmen", sagt Ralph Scholze.

Weiterführende Artikel

Ein trügerischer Geldsegen 

Ein trügerischer Geldsegen 

Mehr als sechs Millionen Euro gibt der Freistaat für die Volkshochschulen aus. Immer noch nicht genug, sagt deren Geschäftsführer René Gubsch.

Während in Leipzig kürzlich Volkshochschul-Dozenten für finanziellen Ausgleich im Lockdown protestierten, können die Lehrer der Volkshochschule im Landkreis Meißen offenbar zufrieden sein. Ihren mobilen Unterricht geben sie in der Regel von zu Hause aus. Genutzt werden die VHS-Cloud und die Webinar-Software Edudip. Voraussetzung ist freilich, dass auch die Kursteilnehmer über entsprechende Geräte und Internetverbindungen verfügen.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Riesa lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Meißen lesen Sie hier.

Mehr lokale Nachrichten aus Radebeul lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain