merken
PLUS Großenhain

Rettungswache kann gebaut werden

Die Stadt hat den Bauplänen jetzt endgültig zugestimmt.

So soll sie aussehen, die neue Großenhainer Rettungswache des Landkreises an der Hohen Straße.
So soll sie aussehen, die neue Großenhainer Rettungswache des Landkreises an der Hohen Straße. © Noack Planung und Projektentwicklung

Großenhain. Vor einem Jahr waren die Baupläne des Landkreises für eine neue Rettungswache mit Lagerhalle an der Hohen Straße bekannt geworden. Nun ist der vorhabenbezogene Bebauungsplan schon genehmigt - aus Sicht der Stadt sehr schnell. Zwei Mal hatten die Pläne öffentlich ausgelegen und es gab auch Widerspruch seitens der Anwohner. Die betrafen den Lärmschutz. Doch sie wurden abgewogen.

Wenn auch der Landkreis noch zustimmt, kann das Vorhaben in diesem Jahr umgesetzt werden. Der Ersatzneubau einer Rettungswache - die aktuelle der Malteser ist ja im Gewerbegebiet Zschieschen - ist nötig, um auch die nördlichen Ortsteile der Stadt in den vorgegebenen zwölf Minuten erreichen zu können. Die nächsten Rettungswachen liegen in Meißen und Riesa. Es ist auch das Interesse der Stadt an der Ansiedlung der neuen Rettungswache mit Lagerhalle an diesem Standort, der dem Landkreis gehört, hieß es.

Teppich Schmidt
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft
Sieben Wohnwelten – ein Geschäft

Erfahrung, Wissen und ein super Team. Bis zum heutigen Erfolg war es eine lange, lehrreiche Reise, die sich nun in verschiedenen Abteilungen widerspiegelt und seinen Kunden Einrichtungs- und Wohnträume verwirklicht.

Weiterführende Artikel

"Es wird nicht lauter als erlaubt"

"Es wird nicht lauter als erlaubt"

Die Anwohner der Straße des Friedens sind nicht erfreut über den geplanten Neubau der Rettungswache mit Lagerhalle. Die Stadt beachtet Bedenken.

Pläne zur Rettungswache liegen aus

Pläne zur Rettungswache liegen aus

Der Landkreis will die neue Wache in Großenhain-Naundorf an der Hohen Straße errichten. Wie das aussehen soll, ist nun im Rathaus zu erfahren.

Landkreis will neue Rettungswache in Großenhain

Landkreis will neue Rettungswache in Großenhain

Das Provisorium der Malteser im Gewerbegebiet Zschieschen soll enden. Denn der Kreis will weiter nördlich neu bauen.

Bislang dient das Grundstück als Lagerfläche für die daneben befindliche Straßenmeisterei. Bestehende Gebäude werden für den Ersatzneubau abgerissen. Der Neubau wird rund drei Millionen Euro kosten.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain