SZ + Großenhain
Merken

Ebersbach: Tempo 50 für Schönberghäuser gefordert

Die Splittersiedlung an der Staatsstraße 177 zwischen Radeburg und Steinbach ist ein Unfallschwerpunkt. Jetzt soll ein Konzept von Kreis und Gemeinde helfen.

Von Kathrin Krüger
 2 Min.
Teilen
Folgen
Kurz vor Weihnachten 2018 hatte es einen schweren Unfall auf der S 177 im Ortsteil Schönberghäuser gegeben. Nun reagiert das Landratsamt.
Kurz vor Weihnachten 2018 hatte es einen schweren Unfall auf der S 177 im Ortsteil Schönberghäuser gegeben. Nun reagiert das Landratsamt. © Archiv: Roland Halkasch

Ebersbach. Die Herren Kühne und Vogel aus den Schönberghäusern an der S177 zwischen Radeburg und Steinbach melden sich in der Bürgerfragestunde im Gemeinderat. Es geht ihnen um die Verkehrssicherheit in der Siedlung des Ebersbacher Ortsteils Naunhof. Die Schönberghäuser sind ein Unfallschwerpunkt, argumentieren sie. Auch wenn es nur wenige Häuser sind, sollte ein Ortseingangsschild den Rasern klar machen, dass hier eine Siedlung liegt. Vor allem die Lkws würden in der S-Kurve zu schnell fahren. "Es gab schon einen tödlichen Unfall", erklärt Anwohner Vogel.

Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!