Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Großenhain
Merken

Schönes Wohnen in Folbern - jetzt gibt es Förderung dafür

Im Dorfkern sollen die Grünflächen pflegeleicht und klimaangepasst gestaltet werden. Auch für Kleinkinder wird sich der Spielplatz verbessern.

 2 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Folbern, ein Großenhainer Ortsteil, will die Dorfmitte aufwerten. Dafür gibt es jetzt Geld aus dem Förderprogramm "Vitale Dorfkerne".
Folbern, ein Großenhainer Ortsteil, will die Dorfmitte aufwerten. Dafür gibt es jetzt Geld aus dem Förderprogramm "Vitale Dorfkerne". © Daniel Schäfer

Folbern. Die Stadt kann aufatmen: Großenhain ist eines von zwei geförderten Vorhaben im Programm "Vitale Dorfkerne und Ortszentren im ländlichen Raum". Rund 463.000 Euro Fördermittel werden im Dresdner Heidebogen für den Ortsteil Folbern und für Ottendorf-Okrilla bereitgestellt. Eine Jury aus den fünf ländlichen Regionen Dresdner Heidebogen, Bautzener Oberland, Oberlausitzer Heide- und Teichlandschaft, Lausitzer Seenland und Westlausitz wählte die Projekte aus insgesamt 27 eingereichten Vorhaben aus. Das Budget für alle fünf Regionen belief sich auf ca. 2,4 Millionen Euro.

In Folbern kann nun wie erhofft die Umgestaltung und Aufwertung des Dorfangers gefördert werden. Der Geschäftsbereichsleiter für Stadtkultur und Ordnung Matthias Schmieder freut sich über die finanzielle Unterstützung: "Mit Beteiligung der Bewohner des Ortsteiles können wir nun das Ziel, die Dorfmitte für unterschiedliche Nutzungen aufzuwerten und die Grünflächen pflegeleicht und klimaangepasst zu gestalten, weiter vorantreiben." Hier sollen neue verbesserte Treffpunkte für die Dorfbewohner in zwei Teilbereichen, dem Spielplatz sowie der Bushaltestelle, die Aufenthaltsqualität im Ort wesentlich steigern.

Vordergründig sind die Ergänzung und Verjüngung der bestehenden Pflanzungen am Dorfanger im Sinne einer besseren Pflege bei gleichzeitiger gestalterischer Aufwertung. Geplante Maßnahmen des Konzepts sind unter anderem der barrierefreie Einstieg an der Bushaltestelle, die Neugestaltung des Spielplatzes mit erweitertem Angebot für Kleinkinder und einen Rastplatz als Begegnungsort zu schaffen. Die Gemeinde Ottendorf-Okrilla kann sich über Fördermittel für ihr Vereinshaus und die Umgestaltung des zugehörigen Außengeländes freuen. (SZ/krü)