merken
PLUS Großenhain

Sie kennt Achim Mentzel und Oliver Frank

Schon mit vier Jahren stand Jasmin Musiol auf der Bühne. Singen ist ihre große Leidenschaft - auch zu Weihnachten und ganz in Familie.

Jasmin Musiol sang beim diesjährigen Weihnachtsspiel der künftigen Erzieher des Berufsschulzentrums Großenhain.
Jasmin Musiol sang beim diesjährigen Weihnachtsspiel der künftigen Erzieher des Berufsschulzentrums Großenhain. © Norbert Millauer

Großenhainer Land. Sie heißt Jasmin Musiol, ist 26 Jahre jung und in Prösen (Brandenburg) aufgewachsen. Am Großenhainer BSZ macht sie derzeit eine Berufsausbildung zur staatlich anerkannten Erzieherin im dritten Ausbildungsjahr. Jasmin hat eine wundervolle Stimme und bereicherte damit die diesjährigen Weihnachtspiele der Erzieher vom ersten Ausbildungsjahr. Musik ist ihr Leben. Trotzdem will sie einen bodenständigen Beruf ausüben.

Mit vier Jahren stand Jasmin schon auf der Bühne. "Ich nahm an Mini-Playback-Shows teil und sang Lieder von Wolfgang Petry und DJ Bobo", erzählt die attraktive junge Frau mit den langen blonden Haaren. "Man kann sagen, dass sie meine Idole waren. In der Grundschule sei ihre Musikschullehrerin zu ihr gekommen und habe sie gefragt, ob sie sich nicht in Gesang weiter ausbilden lassen möchte. Mit ihrer Oma ging sie zu einer Schnupperstunde in die Kreismusikschule „Gebrüder Graun“ des Elbe-Elster-Kreises in Elsterwerda.

Anzeige
Sachsen krempelt die #ärmelhoch
Sachsen krempelt die #ärmelhoch

Die Corona-Schutzimpfung ist gestartet. Zunächst allerdings nur für Menschen, die zur Gruppe der höchsten Priorität gehören.

Von da an hatte Jasmin Musiol wöchentlich einmal Gesangsunterricht. Sie lernte sehr viel. "Ich hatte circa neun Jahre lang Gesangunterricht, und nebenbei lernte ich auch Gitarre spielen mit elf Jahren Unterricht", erzählt sie. Sie nahm an mehreren Talente-Shows teil und erreichte auch immer Erfolge. Dabei lernte sie sogar einige Schlagerstars kennen, beispielsweise Achim Mentzel und Oliver Frank. Ihre Eltern unterstützten sie in ihrem musikalischen Werdegang, darauf ist Jasmin sehr stolz und dankbar dafür.

Jasmin Musiol hat mit Songs von Wolfgang Petry und DJ Bobo angefangen.
Jasmin Musiol hat mit Songs von Wolfgang Petry und DJ Bobo angefangen. © Norbert Millauer

Aftershow-Party bei Verstehen Sie Spaß

Nach dem Abitur verschlug es die Brandenburgerin nach München. Nach einiger Zeit suchte sie sich dort eine Band. Sie heißt Undercover Lover. "Wir sind eine Party-Hochzeitsband, die aus fünf Mitgliedern besteht", erzählt die 26-Jährige. Sie spielen im Jahr circa 20 bis 25 Auftritte. "Wir haben sogar zur Aftershow-Party bei 'Verstehen Sie Spaß?' spielen können", ist Jasmin Musil stolz. Der Höhepunkt an diesem Abend war, dass Fernsehmoderator Guido Kantz gemeinsam mit ihnen Musik machte. "Das war so großartig, das werde ich nie vergessen."

Die Zusammenarbeit mit der Band ist wunderbar, das möchte Jasmin nicht mehr missen. "Ich bin froh, so tolle Bandkollegen zu haben und freue mich auf das Jahr 2021, wenn wir hoffentlich wieder auf der Bühne stehen dürfen und abrocken können", sagt sie. Wenn sie nicht in München ist, hat sie auch mit ihrem Bruder Jonas Musiol gemeinsame Auftritte. "Wir spielen auf Hochzeiten, Geburtstagen, Firmenfeiern und Festen." Zusammen mit Jonas hat Jasmin in diesem Jahr einen Song für den Landesbauernverband geschrieben und auch performt. "Wir wollten den Berufszweig der Landwirte unterstützen, denn dies lag uns sehr am Herzen." Der Song heißt „Niemals einsam, nur gemeinsam“.

Jasmins Zukunftspläne sind, erstmal ihre Ausbildung fertig zu absolvieren und später ihre Musik in den pädagogischen Beruf als Erzieher einfließen lassen. "Mir war es nie wichtig, mit der Musik groß rauszukommen oder bei irgendwelchen Castingshows mitzumachen", sagt sie. Doch die Menge an Erfahrungen und ereignisreichen Erlebnissen hat sie genossen, das könne ihr keiner mehr nehmen. "Ich will Musik als Hobby für mich behalten, um auch nicht den Spaß daran zu verlieren."

Weiterführende Artikel

Weihnachtsspiel diesmal im Fernsehen

Weihnachtsspiel diesmal im Fernsehen

Angehende Erzieher des Großenhainer BSZ können ihr alljährliches Stück nicht vor Kindern aufführen. Dafür bringt Meißen TV es jetzt als DVD heraus.

Musik bringe dem Einzelnen soviel. Jasmin spricht von "Erleuchtung und Wille". Von der Überzeugung, wenn man etwas will, alles zu schaffen. Und sie zitiert Antoine de Saint Exupéry: „Der Mensch ist um so größer, je mehr er er selbst ist.“ Deshalb wird bei Musiols auch zu Weihnachten viel gesungen. Das macht das Fest reich, auch wenn drumherum Corona-Chaos herrscht.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.


Mehr zum Thema Großenhain