merken
PLUS Großenhain

Singgemeinschaft feiert Jubiläum in Zabeltitz

Das 75-jährige Bestehen des Chores ist 2020 wegen Corona ausgefallen. Doch nun plant das Ensemble ein großes Nachhole-Festkonzert im Barockpark.

Die Singgemeinschaft an der Treppe des Großenhainer Kulturschlosses.
Die Singgemeinschaft an der Treppe des Großenhainer Kulturschlosses. © privat

Zabeltitz. Es wird ein Festwochenende, verkündete der Vorstand der Singgemeinschaft Großenhain jetzt seinen Mitgliedern. Wenn alles so läuft wie geplant, kann das 75-jährige Jubiläum des einst von Klaus Scheumann gegründeten Chores im September in Zabeltitz öffentlich nachgefeiert werden. Geplant war eigentlich ein Konzert im November 2020 mit dem Musikschulorchester Saitenweise im Kulturschloss. Durch Corona wurde daraus leider nichts.

Nun wird das Konzert für den 18. September um 14.30 Uhr in Zabeltitz auf der Festwiese hinter der Parkschänke geplant. Ein Festzelt soll aufgestellt werden mit Bühne und natürlich ist auch das Musikschulorchester unter Leitung von Carmen Likuski wieder eingeplant. Für Großenhainer Interessenten soll ein Zubringerbus organisiert werden.

TOP Immobilien
TOP Immobilien
TOP Immobilien

Finden Sie Ihre neue Traumimmobilie bei unseren TOP Immobilien von Sächsische.de – ganz egal ob Grundstück, Wohnung oder Haus!

Die Generalprobe der Singgemeinschaft ist für den 16. September vorgesehen. Am 17. September feiert der Chor mit Angehörigen und allen Vereinsmitgliedern dann intern sein langes Bestehen. 1945 war das Gründungsjahr der singenden Großenhainer Gemeinschaft, die heute von Maren Göpel als Vorsitzende geleitet wird. Chorleiterin ist Anne Nitzsche aus Görzig.

"Eine Open-Air-Lösung ist in diesen unsicheren Zeiten die einzig planbare Variante", sagt Maren Göpel. Für bestmögliche Technik und auch Catering wird gesorgt. Von den Vereinsmitgliedern wird diese Planung sehr begrüßt. Die Sänger freuen sich, hoffentlich bald wieder im Alberttreff proben zu können. Im ersten Lockdown im Vorjahr war die donnerstägliche Übungsstunde kurzerhand auf den Hauptmarkt verlegt worden. Das Marktsingen brachte dem Chor viele weitere Mitsänger und neue Interessenten.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain