merken
PLUS Großenhain

Stema reißt vier BTZ-Gebäude ab

Der Großenhainer Anhängerbauer hatte das ehemalige Schulgelände gekauft und informierte die Stadt nun über den Abbruch.

Die Stema Metallleichtbau GmbH an der Riesaer Straße in Großenhain schafft Platz durch den Abriss von vier Gebäuden.
Die Stema Metallleichtbau GmbH an der Riesaer Straße in Großenhain schafft Platz durch den Abriss von vier Gebäuden. © Kristin Richter

Großenhain. Schon im Vorjahr war der Abbruch von vier Bestandsgebäuden des ehemaligen BTZ in Großraschütz geplant. Dabei handelt es sich um alte Lehrlingswohnheime bzw. Ausbildungswerkstätten. Doch durch Corona verschob sich das Projekt. Die Stema, die das Nachbargrundstück kaufte, das zur früheren Schule der Handwerkskammer gehörte, will damit seine Wachstumsbedürfnisse verwirklichen. Im vorigen Sommer war das Grundstück vom vorhergehenden Nutzer übergeben worden.

Nun zeigte die Stema der Stadt den Abriss von Haus C, Haus B, Haus F (Werkstatt) und Haus F (Anbau Absaugung) an. Auf dem 17.000 Quadratmeter großen Gelände soll damit eine Überfahrt zwischen den Flächen geschaffen werden. Die Schweißerei und das Versandlager des Anhängerherstellers werden in Bestandsgebäude auf der neu erworbenen Liegenschaft verlagert, wo auch eine neue Verladerampe mit vier Andockstationen für Lkw (bisher zwei) gebaut wird.

Anzeige
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!
Charlie Cunningham eintrittsfrei erleben!

Der Palais Sommer 2021 findet statt – mit deiner Unterstützung!

Weiterführende Artikel

Großenhainer Stema vergrößert sich

Großenhainer Stema vergrößert sich

Das Unternehmen hat das Areal des BTZ in Großraschütz übernommen. Schweißerei und Versandlager werden dort installiert.

Mit dem geplanten Ausbau der Produktions- und Lagerkapazitäten werde die Stema ihre Marktposition weiter festigen, teilte das Unternehmen mit. Eine Genehmigung des Abbruchs war seitens der Stadt nicht notwendig.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain