merken
PLUS Großenhain

Turnhalle wird erheblich teurer

Die Arbeiten an der Kupferberg-Schulturnhalle in Großenhain verschlingen höhere Ausgaben. Der Stadtrat stimmte ihnen aber zu.

Ab 1. Juni soll die Sporthalle an der Oberschule Am Kupferberg instandgesetzt werden. Allerdings muss die Stadt eine sechsstellige Summe drauflegen.
Ab 1. Juni soll die Sporthalle an der Oberschule Am Kupferberg instandgesetzt werden. Allerdings muss die Stadt eine sechsstellige Summe drauflegen. © Kristin Richter

Großenhain. Keine leichte Ausschreibung nennt Bürgermeister Tilo Hönicke die Vorbereitung der Baumaßnahmen an der Schulturnhalle der Oberschule Kupferberg. Für zwei Baulose gab es gar keine Angebote. Der Roh- und Ausbau, die Elektroinstallation, die Dacharbeiten und weitere Leistungen sind erheblich teurer angeboten worden, als die Kostenberechnung vorgab. Fazit: Die Stadt muss mal wieder tiefer in die Tasche greifen. 144.000 Euro mehr für die Halleninstandsetzung und fast 16.000 Euro mehr für den neuen Geräteraum-Anbau bewilligte der Stadtrat trotzdem. Denn die Summen können gut finanziert werden. Und das Vorhaben soll ja schon im Juni starten.

Wenn die Halle voraussichtlich im Oktober wieder öffnet, wird sie schöner, sicherer und größer sein. Der Stadtrat hatte schon im März grünes Licht für die Instandsetzung sowie den Anbau gegeben. Nun folgten die Vergabe der Aufträge und die Zustimmung zur außerplanmäßigen Auszahlung. Die Gesamtkosten haben sich auf fast eine halbe Mio. Euro erhöht, geschuldet der aktuell guten Nachfrage nach Bauleistungen und entsprechend höheren Preisen.

Wandern
Schritt für Schritt
Schritt für Schritt

Gerne an der frischen Luft und immer in Bewegung? Wanderwege, Tipps und Tricks finden Sie hier.

Zum einen kann das Geld durch den Eigenanteil des Landes für die Breitbanderschließung der ländlichen Ortsteile gedeckt werden. Diese Mittel standen nicht im Haushalt und sind somit zusätzliche Erträge, hieß es im Stadtrat. Außerdem werden nicht benötigte Gelder aus der Sanierung der Walter-Kretschmar-Halle umgewidmet.

Mit einer zusätzlichen Grundfläche von 38 Quadratmeter werden sich die Lagermöglichkeiten für Sportgeräte, insbesondere Turngeräte und Bodenmatten, verbessern - und damit auch die Arbeitsbedingungen für sämtliche Nutzer. Die Erweiterung ist nötig, da es im Bestandsgebäude keine Möglichkeit zur Flächenerweiterung für das Abstellen von Sportgeräten gibt.

Weiterführende Artikel

Sporthalle wird aufgemöbelt

Sporthalle wird aufgemöbelt

An der Großenhainer Oberschule am Kupferberg wird voraussichtlich im Sommer gebaut. Die Halle wird moderner und etwas größer.

In der Halle selbst geht es insbesondere darum, Forderungen von Arbeits- und Unfall- sowie Gesundheitsschutz zu erfüllen. Vorrangig sind dies unter anderem eine generelle brandschutzmäßige Ertüchtigung, die Ergänzung von Prallwandoberflächen in der Halle oder eben auch die Anpassung von Rettungswegen.

Damit in den Sommermonaten ausreichend Wärmeschutz gewährleistet ist, werden die Fenster der Südseite mit einer zeitgemäßen Außenraffstoreanlage ausgerüstet. Umgestaltet und erneuert wird die Lüftungsanlage zum Hallenraum, die manuelle Öffnung der Fenster kann dann über eine elektromotorische Anlage erfolgen. Für den Sportboden in der Halle steht eine Aufarbeitung ins Haus, um vor allem die Rutschfestigkeit wieder herzustellen. Erneuert werden sämtliche Markierungen auf dem Boden.

Umkleide- und Treppenräume erhalten neue Beläge, die sanitären Einrichtungen werden instandgesetzt. Die Beleuchtung soll durch den Austausch vorhandener Leuchtmittel energieeffizienter werden. Zudem erhält die Sporthalle einen Anschluss ans Datennetz der Schule. Keine Änderungen sind für Schallschutz und Raumakustik vorgesehen. Auch an der Außenfassade sowie der Dachkonstruktion kann trotz des Anbaus alles wie gehabt bleiben. Zuletzt waren 1999 umfangreiche bauliche Sanierungsarbeiten an der Sporthalle vonstatten gegangen. Sie wurde 1965 mit der Entstehung des Schulstandortes gebaut.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain