merken
Großenhain

Vier Corona-Fälle in Großenhain

Polizei und Stadtverwaltung kontrollierten den Mund-Nasen-Schutz vorrangig in Supermärkten. Die Menschen halten sich daran.

In Supermärkten wie Edeka, Lidl, Aldi oder Netto wird das Maskentragen jetzt kontrolliert.
In Supermärkten wie Edeka, Lidl, Aldi oder Netto wird das Maskentragen jetzt kontrolliert. © Symbolfoto: Sebastian Schultz

Großenhain. Nach aktuellen Zahlen des Landratsamtes Meißen sind in der Stadt vier Personen nachweislich am Virus Sars-CoV-2 erkrankt. Bei 27 Personen wurde die Quarantäne beendet, teilt die Stadtverwaltung auf SZ-Nachfrage mit.

Damit die Anordnung möglichst viele Betroffene erreicht, wurden die Gaststätten- und Imbissbetreiber zum Wochenbeginn vom Rathaus über das Inkrafttreten der dritten Allgemeinverfügung des Landkreises informiert. "Gemeinsam mit dem Polizeirevier führten bzw. führen die Mitarbeiter des Gewerbeamtes und des Vollzugsdienstes stichprobenartige Kontrollen der Umsetzung, vor allem der Schließzeiten und zum Hygienekonzept, durch", so Stadtsprecherin Diana Schulze.

Anzeige
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss
Pflegestudium: Bachelor & Berufsabschluss

Studium und Pflegepraxis vereinen? Bewerben Sie sich bis zum 1. April 2021 an der ehs Dresden für den Bachelor-Studiengang Pflege!

Im Bereich des Einzelhandels wurden bislang vor allem Supermärkte kontrolliert, zum Teil auch nach Bürgerhinweisen. Vorrangig wurde geprüft, ob sich die Kunden an das Tragen der Mund-Nasen-Bedeckung halten. "Vorwiegend war dies der Fall."

Das Rathaus bleibt vorläufig für den allgemeinen Besucherverkehr geöffnet. Besucher müssen jedoch ihre Kontaktdaten und das von ihnen besuchte Fachamt - für eine später gegebenenfalls notwendige Nachverfolgung - gegenüber den Mitarbeiterinnen der Großenhain-Information angeben.

Die nachgeordneten Einrichtungen der Stadtverwaltung bleiben vorerst ebenfalls für den Besucherverkehr geöffnet. Die Veranstaltungsplanung orientiert sich jedoch an den aktuellen gesetzlichen Vorgaben, was auch zu kurzfristigen Absagen von Veranstaltungen führen kann. Aus organisatorischen Gründen müssen die Angebote der Begegnungsstätte der Stadtverwaltung eingeschränkt werden, heißt es.

Weiterführende Artikel

Hamsterei geht wieder los

Hamsterei geht wieder los

Zu Beginn der Corona-Krise haben sich viele Menschen mit Toilettenpapier und Lebensmitteln eingedeckt. Seit ein paar Tagen lichten sich die Regale wieder.

Großenhain: Schlüsselübergabe abgesagt

Großenhain: Schlüsselübergabe abgesagt

Folberner Carnevalsverein e. V. trifft bittere Entscheidung zum 11.11.

Gemäß Allgemeinverfügung des Landkreises ist das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung im öffentlichen Raum, an Orten, an denen Menschen dichter oder länger zusammenkommen, angeordnet. Dies betrifft auch Besucher und Händler des Wochenmarktes. Stichprobenartige Kontrollen sind möglich. "Wir appellieren nochmals nachdrücklich an das Verantwortungsbewusstsein aller, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten und soziale Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren", so die Stadt. (SZ)

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain