merken
Großenhain

Werben und Azubis unterstützen

In der Gemeinde Ebersbach können Einrichtungen sich derzeit kostenfrei eine Webseite erstellen lassen. Und damit noch Gutes tun.

Symbolfoto.
Symbolfoto. © Kristin Richter

Ebersbach. "Werden Sie Projektpartner und unterstützen Sie Azubis!" wirbt derzeit die Kommune auf ihrer Internetseite. Auch im Gemeinderat war die Aktion schon vorgestellt worden. Das in Kooperation mit dem Förderverein für regionale Entwicklung e. V. ins Leben gerufene Förderprogramm „Ebersbach vernetzt“ stellt allen öffentlichen und sozialen Einrichtungen, Vereinen, Feuerwehren und Unternehmen in den kommenden Monaten exklusiv zehn Förderplätze für die kostenfreie Erstellung einer Webseite zur Verfügung.

Anzeige
Arbeitsschutz für Profis
Arbeitsschutz für Profis

Vom Handschuh bis zum Helm, von Atemschutz bis Berufsbekleidung: bei HOLDER in Dresden ist das Angebot riesig.

Das findet im Rahmen der Azubi-Projekte statt, einer Initiative dieses Fördervereins, die es Auszubildenden und Studierenden ermöglicht, ihr theoretisches Wissen an realen Webseitenprojekten praktisch anzuwenden. So entstand auch bereits die derzeitige Homepage der Gemeinde Ebersbach. Aufgrund der erfolgreichen bisherigen Zusammenarbeit wurde nun das Förderprogramm „Ebersbach vernetzt“ ins Leben gerufen.

Weiterführende Artikel

Windmühle Ebersbach dreht sich im MDR

Windmühle Ebersbach dreht sich im MDR

Am 3. Juli zeigt der Sender eine Folge "Zeigt uns eure Heimat" zum Wahrzeichen des Ortes. Wie kam Moderatorin Sarah von Neuburg ausgerechnet auf Ebersbach?

Ehemaliger Schüler pflegt die Internetseite seiner Schule

Ehemaliger Schüler pflegt die Internetseite seiner Schule

Die Oberschule kann ihre Homepage nicht mehr allein betreuen. Ein Medien-Informatiker springt ein.

Das hat die Neuerstellung einer Internetseite oder die Überarbeitung eines bereits bestehenden Internetauftrittes zum Inhalt. "Ortsansässigen Einrichtungen wird über dieses Kooperationsprojekt die Möglichkeit geboten, sich eine moderne Onlinepräsenz nach eigenen Vorstellungen und Wünschen erstellen zu lassen", so die Gemeindeverwaltung. Vom Design bis zur Programmierung, inklusive eines Projektteams, mit welchem die Projektpartner gemeinsam ihre neue Webseite planen, ist das gesamte Projekt kostenfrei. Lediglich die Speicherplatzkosten sind selbst zu tragen. Mit einem benutzerfreundlichen Redaktionssystem können die Webseiten nach Fertigstellung von den Projektpartnern selbst bearbeitet und auf dem neuesten Stand gehalten werden – ganz ohne Programmierer-Kenntnisse. (SZ/krü)

Interessierte können sich telefonisch unter 0331 55047471 oder unter Email: [email protected] beim Förderverein für regionale Entwicklung melden.

Mehr zum Thema Großenhain