Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Wie sich Schulen für die Ukraine engagieren

Die Großenhainer Oberschule am Schacht veranstaltet am 23. März ein Hoffest, die 4. Grundschule hilft mit Sachspenden. Am Gymnasium geht es um die Partnerschule.

Von Kathrin Krüger
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
An der Riesaer Trinitatisschule gab es am Freitag einen Kuchenbasar zugunsten der Kriegsflüchtlinge.
An der Riesaer Trinitatisschule gab es am Freitag einen Kuchenbasar zugunsten der Kriegsflüchtlinge. © Sebastian Schultz

Großenhain. Schulleiter Marco Weinhold ist stolz auf seinen Schülerrat. Die 17 Schüler der Oberschule am Schacht hatten von sich aus die Idee, etwas Handfestes für ukrainische Kriegsbetroffene zu tun. Etwas, das hilft, so der Schulleiter. Sie kamen auf die Idee eines Hoffestes für Schüler, Lehrer, die Eltern und die Öffentlichkeit, bei dem gespendet werden kann: Geld und Sachspenden. Am 23. März soll dieses Hoffest nach dem Unterricht stattfinden. Und es gibt tolle Ideen dafür.

Ihre Angebote werden geladen...