merken
PLUS Großenhain

Winterfreuden im verschneiten Großenhain

Frische Luft und endlich eine geschlossene Schneedecke locken die Menschen in den Stadtpark. Gerade in Corona-Zeiten ist Bewegung wichtig.

Jessie Preibisch hat mit den Kindern Emil, Matteo und Helene beim Rodeln viel Spaß im Stadtpark.
Jessie Preibisch hat mit den Kindern Emil, Matteo und Helene beim Rodeln viel Spaß im Stadtpark. © Kristin Richter

Großenhain. Hans-Peter Hohmuth hat zweite Schicht. Doch das hält den Gießereimeister nicht davon ab, mit Boxerhund Emma am Vormittag einen Spaziergang durch den frisch verschneiten Stadtpark zu machen. "Wir gehen jeden Tag an die frische Luft. Heute Nachmittag ist meine Frau dran und läuft mit Emma in den Sportpark", sagt der Großenhainer. Er weiß zwar, dass an seinem Arbeitsort Radeberg sehr viel mehr Schnee liegt als hier. Aber im Stadtpark trifft er oft genug Bekannte, besonders auch sonntags. "Die Sportler können ja nicht in die Muckibude, da gehen sie halt laufen", sagt Hohmuth.

Der Stadtpark ist derzeit - wie auch der Kupferberg - ein willkommenes Plätzchen zum Spazieren oder Sporttreiben. Vor allem im Neuschnee an diesem Donnerstag. Auch Rentnerin Petra Winkler zieht es mit ihrem Terrier Jessy in die Natur. "Wir sind auch täglich an der frischen Luft, das ist doch herrlich", sagt sie. Manchmal fährt Frauchen mit Hundchen auch nach Zabeltitz in den Park, oder nach Meißen zu ihrer Tochter.

Einkaufen und Schenken
Nur einen Klick entfernt
Nur einen Klick entfernt

Hier erhalten Sie nützliche Tipps und die aktuellsten Neuigkeiten rund ums Thema Einkaufen und Geschenke aus Ihrer Region.

Hans-Peter Hohmuth mit Hund Emma
im Stadtpark.
Hans-Peter Hohmuth mit Hund Emma im Stadtpark. © Kristin Richter
Nicole Arnold mit Inga (4) bauen Schneemann Olaf.
Nicole Arnold mit Inga (4) bauen Schneemann Olaf. © Kristin Richter
Skiläufer Lin nutzt den Schnee, auch Jogger und sogar Radfahrer sind derzeit aktiv.
Skiläufer Lin nutzt den Schnee, auch Jogger und sogar Radfahrer sind derzeit aktiv. © Kristin Richter
Petra Winkler hat mit Hund Jessy eine Runde gedreht.
Petra Winkler hat mit Hund Jessy eine Runde gedreht. © Kristin Richter

Skiläufer Lin hat sich gleich seine Bretter untergeschnallt und gleitet geschmeidig durch die weiße Pracht auf Wiesen und Wegen. "Das macht Spaß", lacht der 17-Jährige. Am Rodelhang kommt er an Nicole Arnold mit ihrer vierjährigen Tochter Inga vorbei. Die gönnen sich nach dem Schlittenfahren eine Pause. Und bauen einen Schneemann. "Der heißt Olaf", verkündet Inga ganz stolz. "So wie der im Film." Für drei dicke Kullern reicht die Schneedecke, "jeder Krümel wird zusammengeschoben", so Mama Nicole. "Das wird mein liebster Olaf", freut sich Inga über den Winterspaß. Zum Glück wohnen die Arnolds nicht weit vom Park entfernt.

Am Rodelhang herrscht auch schon Andrang. Mehrere Mütter mit Kindern preschen in gebotenem Abstand den Hügel am Pavillon hinab, wo andere mit dem Kinderwagen warten. "Das ist klasse, richtig schön", lacht Jessie Preibisch mit ihren Kindern Emil, Matteo und Helene. Als es am Mittwochabend schneite, war sicher auch ihnen klar, dass der Stadtpark jetzt tolle Wintererlebnisse bieten kann. Auf der anderen Seite des Hanges ziehen die Freundinnen Sophia, Isabel und Fenya ihre Schlitten den Hügel hinauf. "Bahne frei - Kartoffelbrei". Vergnügt geht es hinunter. "Wir haben eine Stunde Zeit, dann ist wieder die Schule dran", sagt Sophia, die Älteste. Doch den Neuschnee wollten sie sich nicht entgehen lassen. Wer weiß, wie lange er diesmal liegenbleibt.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain