merken
Großenhain

Frauenchor Sacka erhält Förderung im Bundesprogramm

Der Laienchor unter Leitung von Jane Taubert wird unterstützt beim Musikmachen im ländlichen Raum. Am vierten Advent gibt es ein neues Konzert.

Der Frauenchor Sacka singt bei einem Weihnachtskonzert 2017 in der Kirche Sacka.
Der Frauenchor Sacka singt bei einem Weihnachtskonzert 2017 in der Kirche Sacka. © Kristin Richter

Sacka. Chorleiterin Jane Taubert hat Beispielhaftes geschafft für einen Frauenchor im ländlichen Raum. Der vor acht Jahren gegründete Laienchor erhält eine Projektförderung in Höhe von über 7.500 Euro von der Beauftragen der Bundesregierung für Kultur und Medien. Im Rahmen von "Neustart Kultur" soll das bundesweite Förderprogramm "Impuls" Musizierende im ländlichen Raum unterstützen. Es soll ihnen Motivationshilfen zur nachhaltigen Stärkung und erhöhte Sichtbarkeit geben. "Diese Hilfe ist besonders wichtig für einen Neustart unseres Laienchores nach seiner langen Corona-Pause", sagt Jane Taubert.

Anzeige
Hoffnung auf weiße Weihnachten?
Hoffnung auf weiße Weihnachten?

Ob mit oder ohne Schnee - sächsische.de bietet Tipps und Tricks für eine gemütliche Weihnachtszeit!

Der Projektantrag von Sacka singt „Stimme und Geist – der singende Mensch in seiner Ganzheit“ wurde von der Jury als förderwürdig auserwählt. Zu den Vorhaben und Zielen des Chores, die noch bis Januar 2022 realisiert werden sollen, gehören Workshops mit dem Leipziger Vokalensemble Nobiles und dem Dresdner Percussion-Duo Good Vibrationzz sowie ein Adventskonzert im Kultursaal Thiendorf. Die 35 Sängerinnen und ihre Chorleiterin freuen sich auf eine intensive Arbeit mit den Künstlern zu Themen wie Stimmtechnik und Chorgesang, musikalische Interpretation, Rhythmik und Body Percussion.

Am vierten Adventssamstag, 18. Dezember, werden um 16 Uhr alle Mitwirkenden ein gemeinsames Konzert im Kultursaal Thiendorf mit dem Pianisten Amadeus Boyde präsentieren. Zu hören sind Chorwerke aus Skandinavien, Deutschland, Polen, England und Afrika. Den Frauenchor verbindet eine enge Zusammenarbeit mit dem Ensemble Nobiles seit der Mitwirkung am Theaterprojekt „In Gottes eigenem Land“. Das Percussion-Duo Good Vibrationzz ist vielen Zuhörern seit dessen furiosen Auftritt beim Adventskonzert vor einigen Jahren in der Kirche Sacka noch in guter Erinnerung geblieben.

Weiterführende Artikel

Wer will mit dieser Gospel-Lady singen?

Wer will mit dieser Gospel-Lady singen?

Der Frauenchor "Sacka singt" von Jane Taubert tritt im Kulturschloss auf. Zur Vorbereitung mit der Konzertsängerin sind Männerstimmen gefragt.

Sacka singt für die Orgel

Sacka singt für die Orgel

Das Instrument war beim Adventskonzert des Frauenchores nach mehr als 20 Jahren erstmalig wieder zu hören.

Sacka singt erfolgreich

Sacka singt erfolgreich

Am 14. Dezember tritt der Chor von Jane Taubert in der Kirche auf. An der Harfe: Daniel Noll.

Während des monatelangen Lockdowns musste der Frauenchor eine Alternative zu seinem gewohnten Proberaum im Pfarramt Sacka suchen. „Die Räumlichkeiten im Pfarrhaus wurden uns plötzlich zu eng. Es wäre unmöglich gewesen, Chorproben zu halten und gleichzeitig auf die gebotenen Abstandsregeln zu achten,“ sagt Chorleiterin Jane Taubert. Bürgermeister Dirk Mocker bot den Frauen den größeren Kultursaal der Gemeinde Thiendorf zur Nutzung für die wöchentlichen Proben an. „Mittlerweile sehen wir den Saal mit seiner kleinen Bühne und dem etwas reparaturbedürftigen Flügel als eine echte Alternative für Kulturveranstaltungen an", so Jane Taubert. "Wir wollen die Chance ergreifen, mit etwas finanzieller Unterstützung diesen Saal als kulturellen Mittelpunkt der Gemeinde zu etablieren." Die Wiederinstandsetzung des Flügels und die Nutzung als Konzertbühne sollen der erste Anfang sein. (SZ/krü)

Konzert am 18. Dezember, 16 Uhr, im Kulturhaus Thiendorf, Kamenzer Straße 25.

Mehr zum Thema Großenhain