Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

Wohngebiet immer noch in Planung

Statt der IVG Grimmer ist nun der Teamworkbau Dresden Bauträger des künftigen Eigenheimstandortes An der Röderaue. Dort hat der Abriss begonnen.

Von Kathrin Krüger
 3 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der ehemalige Hoch- und Tiefbau an der Radeburger-/Ecke Martin-Scheumann-Straße gammelt vor sich hin. Hier soll ein Wohngebiet entstehen.
Der ehemalige Hoch- und Tiefbau an der Radeburger-/Ecke Martin-Scheumann-Straße gammelt vor sich hin. Hier soll ein Wohngebiet entstehen. © Brühl

Großenhain. An der Radeburger Straße, am Standort des ehemaligen Hoch- und Tiefbaus, hat der Abriss begonnen. Für das künftige Wohngebiet "An der Röderaue" muss auch versiegelter Boden ausgetauscht werden, eine umfangreiche Altlastensanierung steht an. Es hätte schon Beschwerden wegen Müll und für einen Sichtschutz gegeben, hieß es jetzt im Stadtrat. Doch an einen Erschließungsbeginn ist erstmal noch nicht zu denken.

Ihre Angebote werden geladen...