Partner im RedaktionsNetzwerk Deutschland
SZ + Großenhain
Merken

18 neue Wohnungen für Großenhain

Die geplante Sanierung der früheren Poliklinik nimmt eine wichtige Hürde im Stadtratsausschuss. Jetzt muss nur noch das Landratsamt sein Okay geben.

Von Thomas Riemer
 4 Min.
Teilen
Folgen
NEU!
Der Gebäudekomplex in der Mozartallee 143-145 in Großenhain ist besser als alte Poliklinik bekannt. Nach vielen Jahren tristen Daseins soll er nun aufwendig saniert und umgebaut werden.
Der Gebäudekomplex in der Mozartallee 143-145 in Großenhain ist besser als alte Poliklinik bekannt. Nach vielen Jahren tristen Daseins soll er nun aufwendig saniert und umgebaut werden. © Norbert Millauer

Großenhain. "Sanierung von zwei Wohn- und Geschäftshäusern mit Ausbau Dachgeschoss." So nennt sich ein Bauvorhaben, das Großenhain verändern wird. Denn nicht mehr und nicht weniger als die frühere Poliklinik auf der Mozartallee soll nach vielen Hochs und Tiefs der Vergangenheit nun zu einem modernen Komplex umgestaltet worden. Zu Wochenbeginn nahm das Vorhaben eine nächste wichtige Hürde. Der Technische Ausschuss des Stadtrates hat den Bauantrag der Confido GbR mit Sitz in Strehla einstimmig gebilligt. "Damit ist ein Baubeginn im August nun realistisch", so Baubürgermeister Tilo Hönicke. Allerdings muss das Landratsamt Meißen noch die endgültige Baugenehmigung erteilen. Dieser Schritt ist dem Vernehmen nach bereits auf der Zielgeraden.

Ihre Angebote werden geladen...