merken
Großenhain

Sedimente aus dem Dobrabach werden abtransportiert

All das, was im vergangenen Jahr aus dem Gewässer entfernt worden ist, wird nun gesäubert und später wieder verwertet.

Wie frisch geputzt schaut der Dobrabach nahe Kalkreuth inzwischen aus. All das, was bereits im vergangenen Jahr aus dem Fluss entfernt wurde, wird seit dieser Woche abtransportiert.
Wie frisch geputzt schaut der Dobrabach nahe Kalkreuth inzwischen aus. All das, was bereits im vergangenen Jahr aus dem Fluss entfernt wurde, wird seit dieser Woche abtransportiert. © Kristin Richter

Landkreis. Seit Anfang der Woche läuft der Abtransport: All das, was zwischen Mühlbach und Kalkreuth in den letzten Monaten neben dem Dobrabach lagerte, wird nun durch die Landestalsperrenverwaltung Sachsen weggeschafft. Noch bis Ende Oktober soll der Abtransport von Sedimenten aus dem Dobrabach dauern. Eine 60.000 Euro kostende Maßnahme, die aus Landesmitteln finanziert werde.

Anzeige
Mit sächsischer Wissenschaft die Zukunft gestalten
Mit sächsischer Wissenschaft die Zukunft gestalten

Im Wissenschaftsland Sachsen arbeiten exzellente Forscherinnen und Forscher an neuen Technologien und Methoden, die Aufgaben der Zukunft zu bewältigen.

Die Sedimente, so die Behörde, seien bereits zwischen November und Dezember vergangenen Jahres aus dem Fluss entfernt worden, um den Abfluss des Dobrabaches zu verbessern. Seitdem hätten sie gewissermaßen zum Trocknen am linken Gewässerrand gelegen. Eine Fläche, welche normalerweise landwirtschaftlich genutzt werde und der Landestalsperrenverwaltung vom Eigentümer zeitweilig zur Verfügung gestellt worden ist.

Nach dem Abschluss der Transporte zum neuen Lagerplatz soll der ursprüngliche Zustand des Gewässerrandstreifens wieder hergestellt werden. Die Sedimente würden gesiebt und später wieder verwendet. (SZ/cks)

Mehr zum Thema Großenhain