SZ + Großenhain
Merken

Skatkönig wird ermittelt

Die offene Stadtmeisterschaft ist für den 20. November geplant. Teilnehmer müssen 2G-Regeln nachweisen.

 1 Min.
Teilen
Folgen
Im August 2020 feierte der 1. Großenhainer Skatklub e.V. sein 30-jähriges Bestehen, unter anderem mit Pressesprecherin Beate Josko, dem Vereinsvorsitzenden Dietmar Fritsche, OB Sven Mißbach und Ehrenmitglied Willi Lindemann.
Im August 2020 feierte der 1. Großenhainer Skatklub e.V. sein 30-jähriges Bestehen, unter anderem mit Pressesprecherin Beate Josko, dem Vereinsvorsitzenden Dietmar Fritsche, OB Sven Mißbach und Ehrenmitglied Willi Lindemann. © Kristin Richter

Großenhain. Der 1. Großenhainer Skatklub will nach einjähriger Pause wieder eine Stadtmeisterschaft um den Pokal von Oberbürgermeister Sven Mißbach austragen. Sie soll am 20. November in der Remontehalle stattfinden, teilte der Verein jetzt mit. Beginn ist 14 Uhr, die Teilnehmer müssen spätestens 13.30 Uhr am Einlass sein.

Der Einsatz beträgt zehn Euro, gespielt werden zwei Serien zu je 48 Spielen. Neben dem Pokal des OBs stehen für die besten Teilnehmer Geld- und Sachpreise bereit.

Das Turnier wird unter Anwendung der 2G-Regel ausgetragen, so Skatklub-Sprecherin Beate Josko. Daher werden die Teilnehmer gebeten, bereits am Eingang die entsprechenden Nachweise und den Personalausweis bereitzuhalten. Außerdem werden persönliche Daten zum Zwecke der Kontaktnachverfolgung erfasst.

Eröffnet wird das Turnier durch den Oberbürgermeister, der bislang offen gelassen hat, ob er auch selbst als Mitspieler an der Meisterschaft teilnimmt. (rt)