merken
PLUS Großenhain

So viele Starter wie noch nie

Nach einem Jahr Pause sieht der Großenhainer Flugplatz wieder spektakuläre Supermoto-Wettbewerbe. Mehr als 215 Fahrer hoffen auf Punkte.

Der Offroadbereich auf dem Großenhainer Rundkurs wird auch dank der Sprünge für spektakuläre Rennverläufe sorgen.
Der Offroadbereich auf dem Großenhainer Rundkurs wird auch dank der Sprünge für spektakuläre Rennverläufe sorgen. © Thomas Riemer

Großenhain. "Es wird die größte Supermotoveranstaltung, die es je in Großenhain gab", sagt Uwe Richter. Der Tisch des Vorsitzenden des Motorsportclubs Großenhain e. V. im ADAC ist gefüllt mit Starterlisten für die Finalläufe der Internationalen Deutschen Supermoto Meisterschaft am kommenden Wochenende. "Wir haben 215 Nennungen", sagt Uwe Richter. So viele waren es noch nie. Und deshalb steht der Großenhainer Ortsclub vor einer gewaltigen logistischen Herausforderung. Der Zeitplan für die Wettbewerbe am Sonnabend und Sonntag ist rappelvoll. Fahrer aus 13 Nationen werden erwartet.

"Wir sind heilfroh, dass wir wieder Motorsport machen dürfen", ist Uwe Richter erleichtert. Nach einem Jahr Zwangspause mit vielen Renn-Absagen wappnet sich Großenhain für ein "heißes" Finale. Für Spannung ist ohnehin gesorgt. Denn in keiner einzigen Startklasse steht bis jetzt schon ein Gesamtsieger fest. Zudem gehört der Parcours in der Röderstadt zu den beliebtesten und schnellsten der Serie. Schon in den vergangenen Jahren erwies sich der Rundkurs auf dem Flugplatzgelände mit einer Streckenlänge von rund anderthalb Kilometer vor allem dank der 215 Meter Offroad inklusive zwei Sprüngen, drei Anliegern und drei Wellen als "Scharfrichter" für die Vergabe der Wertungspunkte. Die Strecke befindet sich in einem sehr guten Zustand und wird im Vorfeld von Vereinsmitgliedern und Helfern nochmals präpariert. Für die Wettbewerbe selbst stehen rund 50 Enthusiasten als Streckenposten, im Rennbüro sowie für weitere Arbeiten bereit. Schirmherr ist Landrat Ralf Hänsel.

Anzeige
Tipps für die Herbstferien in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus
Tipps für die Herbstferien in Sachsen, Thüringen und darüber hinaus

Fast sechs Wochen ist das neue Schuljahr schon wieder alt – und damit möchten Kinder und Eltern ihre Herbstferien in ganz Sachsen und Umgebung genießen.

Bei den Rennen werden die Sieger in der Meisterschaft S1 und die DMSB Super Moto Meisterschaft S2 sowie dem DMSB SuperMoto Pokal S3 und der SuperMoto Trophy S4 Nord/Süd ermittelt. Auch werden die Starter der Youngster, Junioren und Rookies in der Deutschen Jugend Supermoto Meisterschaft sowie die Haudegen der Ü40-Serie ihre finalen Meisterschaftsläufe ausfechten. Für Einsteiger wird in der Gruppe S5 die Möglichkeit geboten, ihr Fahrvermögen unter Beweis zu stellen.

An die Strecke dürfen maximal 999 Besucher, informiert Uwe Richter. Am Einlass erfolgt eine Kontakterfassung.

  • Eintrittspreise: Sonnabend 10 Euro (ermäßigt bis 14 Jahre 5 Euro), Sonntag: 19 Euro (ermäßigt 10 Euro).

Mehr zum Thema Großenhain