SZ + Großenhain
Merken

Sorgenvolle Blicke nach Afghanistan

Die Mitarbeiter der diakonischen Migrationsberatung Meißen verfolgen seit Tagen das Geschehen. Auch in Großenhain schauen Flüchtlinge in die Heimat.

Von Catharina Karlshaus
 3 Min.
Teilen
Folgen
Bilder aus der Hauptstadt Kabul, die von den Mitarbeitern der Diakonie Meißen mit großer Sorge betrachtet werden. In der Vergangenheit betreuten sie viele Flüchtlinge aus Afghanistan.
Bilder aus der Hauptstadt Kabul, die von den Mitarbeitern der Diakonie Meißen mit großer Sorge betrachtet werden. In der Vergangenheit betreuten sie viele Flüchtlinge aus Afghanistan. © Symbolfoto: AP
Sie möchten wissen, wie es weitergeht?
Monatsabo abschließen & flexibel bleiben
30 Tage für 1,99€
danach 9,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Flexibel kündbar
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Unsere Empfehlung
Jahresabo abschließen & dauerhaft sparen
30 Tage für 1,99€
danach 7,90€/Monat
  • 30 Tage für 1,99€ lesen
  • Danach monatlich 20% sparen
  • Alle News aus Ihrer Region, Sachsen und der Welt
Sind Sie Student/in? Hier Vorteil sichern!