merken
PLUS Großenhain

Sportstätten bleiben dicht

Großenhainer Vereine durften ein paar Tage die Außenanlagen nutzen. Damit ist es jetzt wieder vorbei.

Die Tore zu den städtischen Sportstätten sind wieder zu.
Die Tore zu den städtischen Sportstätten sind wieder zu. © Kristin Richter

Großenhain. Das "Glück" war nur von kurzer Dauer: Nachdem sportliche Aktivitäten auf Außenanlagen von Sportstätten unter strengen Vorgaben Mitte März möglich wurden, gibt es jetzt wieder die „Rolle rückwärts“. Die vorübergehend geöffneten Außenbereiche der Jahnkampfbahn Großenhain, das Stadion der Freundschaft sowie die Sportanlagen im Sportpark Bürgerzentrum Husarenviertel sind wieder geschlossen und damit für den Vereinssport tabu. Die neue Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung, die vom 1. bis 18. April gültig ist, bringe zum Stand 30. März "keine Erwartungen hinsichtlich des inzidenzunabhängigen Sports im Außenbereich mit sich", heißt es dazu auf SZ-Anfrage aus dem Großenhainer Rathaus.

Laut aktueller Corona-Schutzverordnung ist beim Sport für Amateure die Inzidenz, also die Infektionen je 100.000 Einwohner pro Woche, ausschlaggebend. Ist sie unter 100 im Land und in der Region, ist kontaktfreier Sport für Heranwachsende bis 17 Jahre im Freien und für maximal 20 Personen zulässig. Das heißt: Nachwuchsmannschaften könnten zumindest in abgespeckter Form trainieren.

Anzeige
Virtueller Hochschulinfoabend
Virtueller Hochschulinfoabend

[email protected]! Am 14. und 15. April 2021 bietet die HSZG bei zwei Onlineveranstaltungen Antworten auf alle Fragen rund um ein Studium an der Hochschule Zittau/Görlitz.

Die derzeitigen Inzidenzwerte für den Kreis Meißen liegen allerdings weit über 100.

Mehr lokale Nachrichten aus Großenhain lesen Sie hier.

Mehr zum Thema Großenhain