Großenhain
Merken

Tag des Ehrenamtes: Keine Festveranstaltung

Auch im kommenden Jahr muss ausfallen, was eigentlich zu einer der Höhepunkte im Großenhainer Veranstaltungskalender zählt.

Von Catharina Karlshaus
 1 Min.
Teilen
Folgen
Sonst im Kulturschloss: Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Stadt Großenhain die Veranstaltung zum Tag des Ehrenamtes im Januar erneut absagen.
Sonst im Kulturschloss: Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Stadt Großenhain die Veranstaltung zum Tag des Ehrenamtes im Januar erneut absagen. © Norbert Millauer

Großenhain. Traurig, aber wohl unvermeidlich: Aufgrund der Corona-Pandemie muss die Stadt Großenhain die Veranstaltung zum Tag des Ehrenamtes im Januar erneut absagen. „Wir alle hatten sehr darauf gehofft, unsere ehrenamtlich Engagierten nach der Absage in diesem Jahr im kommenden Jahr wieder einladen zu können. Die Pandemie und die gegenwärtigen gesetzlichen Rahmenbedingungen erlauben jedoch keine ernsthafte Veranstaltungsorganisation für den Jahresbeginn“, begründet Oberbürgermeister Dr. Sven Mißbach diesen Schritt. Ob und wie die Würdigung 2022 nachgeholt werden könne, sei vor allem vom weiteren Infektionsgeschehen und den gesetzlichen Bestimmungen abhängig und werde momentan von der Verwaltung im Zuge der Veranstaltungsplanung 2022 ausgelotet.

Traditionell lädt der Oberbürgermeister alljährlich im Januar rund 200 Gäste zu einer Festveranstaltung, flankiert von Kultur und Genuss, in das Großenhainer Kulturschloss ein. Auf diese Weise bedankt sich die Stadt bei all jenen, die sich in Vereinen, Organisationen oder als stille Helfer für ihre Mitmenschen, den guten Zweck und Herzensprojekte engagieren.