merken
PLUS Großenhain

Testzentrum am Hauptmarkt schließt

Weil die Mitarbeiter im Rathaus wieder ihre übliche Arbeit erledigen können, steht die weitere Betreibung durch die Stadt erst einmal in den Sternen.

Mehr als 2.310 Corona-Tests wurden seit März am Hauptmarkt abgenommen. Jetzt ist damit vorerst Schluss.
Mehr als 2.310 Corona-Tests wurden seit März am Hauptmarkt abgenommen. Jetzt ist damit vorerst Schluss. © Norbert Millauer

Großenhain. Das Corona-Testzentrum am Hauptmarkt bleibt vom 9. bis 22. August geschlossen. Hintergrund der Schließung des einzigen kommunal betriebenen Testzentrums im Landkreis Meißen sind nach Informationen der Stadtverwaltung fehlende Personalressourcen.

Die Stadt hatte den Betrieb als eine freiwillige Aufgabe seit Ende März 2021 organisiert. Bislang haben 2.310 Menschen das Testangebot am Hauptmarkt wahrgenommen.

Anzeige
Das SHK-Handwerk ist seine Passion
Das SHK-Handwerk ist seine Passion

Lukas Kurz ist vor allem von der modernen Technik und den handwerklichen Herausforderungen in seinem Beruf fasziniert.

Die Betreuung hatten städtische Bedienstete aus dem Kulturbereich übernommen, deren Einrichtungen wegen Covid-19 geschlossen waren. Mittlerweile seien aber alle Kulturangebote aktiviert worden, die Einrichtungen im Normalbetrieb. Das habe zur Folge, dass die Mitarbeiter einerseits mit für die mit coronabedingtem Mehraufwand verbundene Organisation der Kulturveranstaltungen verantwortlich sind, auf der anderen Seite die Planung, Organisation und Abrechnung des Testbetriebes sowie die endgültige Abwicklung der Impfangebote der Stadt leisten müssen. "Ein enormer zeitlicher und organisatorischer Spagat", so die Situationsbeschreibung im Rathaus.

„Trotz mehrfacher Anfragen bei verschiedenen Trägern des Gesundheits- bzw. Rettungsdienstes ist es uns leider bislang nicht gelungen, diese wichtige Aufgabe eines Testzentrums in professionelle Hände, wie in anderen Städten üblich, zu legen", so Oberbürgermeister Sven Mißbach. Jetzt stehe man durch Urlaubszeit und krankheitsbedingte Ausfälle in der Verwaltung selbst vor der Entscheidung, wie es mit dem Testzentrum aktuell weitergeht. „Die Entscheidung, das Testzentrum vorübergehend schließen zu müssen, ist uns nicht leicht gefallen, eine andere Lösung ist im Moment aber nicht absehbar", erklärt der Rathauschef.

Sollten sich Freiwillige zur Übernahme der kompletten Organisation, Vorbereitung und Abrechnung des Testzentrums finden, sei ein schnellerer Wiedereröffnungstermin denkbar. Über den weiteren Betrieb ab 23. August soll rechtzeitig informiert werden. (rt)

Mehr zum Thema Großenhain